Zweite Verordnung
zur Änderung der Vergabeordnung ZVS-LSA

Vom 30. Dezember 1994

Auf Grund des § 13 Nrn. 1 und 6 des Zweiten Hochschulzulassungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt vom 12. Mai 1993 (GVBl. LSA S. 244) in Verbindung mit Artikel 16 Abs. 1 Nrn. 1 bis 13 und Abs. 2 des Staatsvertrages über die Vergabe von Studienplätzen vom 12. März 1992 (Anlage zum Zweiten Hochschulzulassungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt) und Abschnitt II Nr. 3 des Beschlusses der Landesregierung zur Änderung des Beschlusses über den Aufbau der Landesregierung Sachsen-Anhalt und die Abgrenzung der Geschäftsbereiche vom 22. Juli 1994 (MBl. LSA S. 1954) wird verordnet:

§ 1

In § 27 Abs. 1 Satz 2 Halbsatz 2 der Vergabeordnung ZVS-LSA vom 31. Januar 1994 (GVBl. LSA S. 181), geändert durch die Verordnung vom 26. Mai 1994 (GVBl. LSA S. 617), werden die Worte "und sich die Bewerberin oder der Bewerber zu diesem Sommersemester für keinen anderen Studiengang des besonderen Auswahlverfahrens beworben hat" angefügt.

§ 2

Diese Verordnung tritt am Tage nach ihrer Verkündung in Kraft. Sie gilt erstmals für das Vergabeverfahren zum Sommersemester 1995.

Magdeburg, den 30. Dezember 1994

Kultusministerium
des Landes Sachsen-Anhalt

In Vertretung
Wolf