Uni-Halle-Siegel

MARTIN-LUTHER-UNIVERSITÄT  HALLE -WITTENBERG

Amtsblatt
10. Jahrgang, Nr. 1 vom 29. Februar 2000, S. 8


Medizinische Fakultät


Dritte Satzung zur Änderung der Satzung des Klinikums der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg

vom 18.11.1999

Präambel

Nach § 93d Abs. 1 Nr. 12 i.V.m. § 96 Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt hat der Verwaltungsrat des Klinikums der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg auf Vorschlag des Klinikumsvorstandes im Benehmen mit dem Fakultätsrat und dem Klinikumsausschuss in seiner Sitzung vom 18.11.1999 folgende dritte Satzung zur Änderung der Satzung des Klinikums beschlossen:

Artikel 1
Änderung der Satzung

(1) Die Anlage 1 "Übersicht der Kliniken" wird folgendermaßen geändert:

1.1 Die ersten beiden Sätze werden gestrichen.

1.2 Die Terminologie der nachfolgenden Kliniken wird geändert:

    Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I
    Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II
    Klinik und Poliklinik für Innere Medizin III
    Klinik und Poliklinik für Innere Medizin IV

    Klinik und Poliklinik für Allgemeinchirurgie
    Klinik und Poliklinik für Herz- und Thoraxchirurgie
    Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie

    Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie
    Klinik und Poliklinik für Urologie
    Klinik und Poliklinik für Orthopädie

    Klinik und Poliklinik für Gynäkologie
    Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin

    Klinik und Poliklinik für Kinderheilkunde
    Klinik und Poliklinik für Pädiatrische Kardiologie

    Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
    Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik

    Klinik und Poliklinik für Diagnostische Radiologie
    Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
    Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie

    Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
    Poliklinik für Zahnerhaltung
    Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik
    Poliklinik für Kieferorthopädie

Die genannten Kliniken erhalten nunmehr folgende Bezeichnung:

    Universitätsklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin
    Universitätsklinik und Poliklinik für Augenheilkunde
    Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie
    Universitätsklinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie
    Universitätsklinik und Poliklinik für Neurologie

    Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin I
    Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin II
    Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin III
    Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin IV

    Universitätsklinik und Poliklinik für Allgemeinchirurgie
    Universitätsklinik und Poliklinik für Herz- und Thoraxchirurgie
    Universitätsklinik und Poliklinik für Kinderchirurgie

    Universitätsklinik und Poliklinik für Neurochirurgie
    Universitätsklinik und Poliklinik für Urologie
    Universitätsklinik und Poliklinik für Orthopädie und Physikalische Medizin

    Universitätsklinik und Poliklinik für Gynäkologie
    Universitätsklinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin

    Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
    Universitätsklinik und Poliklinik für Pädiatrische Kardiologie

    Universitätsklinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
    Universitätsklinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik

    Universitätsklinik und Poliklinik für Diagnostische Radiologie
    Universitätsklinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
    Universitätsklinik und Poliklinik für Strahlentherapie

    Universitätsklinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie
    Universitätspoliklinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie
    Universitätspoliklinik für Zahnärztliche Prothetik
    Universitätspoliklinik für Kieferorthopädie

(2) Die Anlage 2 "Übersicht der Institute mit Krankenversorgungsauftrag" wird folgendermaßen geändert:

2.1 Die ersten beiden Sätze werden gestrichen.

2.2 Die Terminologie des Instituts für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Medizinische Informatik wird geändert. Das Institut erhält nunmehr die Bezeichnung Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik.

Artikel 2
Veröffentlichung der Neufassung

Die aktuelle Satzung ist in der Fassung der ersten Satzung zur Änderung der Satzung vom 15.04.1999 und der zweiten Satzung zur Änderung der Satzung vom 15.07.1999 und der dritten Satzung zur Änderung der Satzung vom 18.11.1999 im Amtsblatt der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg und im Mitteilungsblatt der Medizinischen Fakultät zu veröffentlichen.

Artikel 3
Inkrafttreten

Die dritte Satzung zur Änderung der Satzung tritt am Tage nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg in Kraft.

Halle (Saale), 17. Dezember 1999

Prof.Dr. Reinhard Kreckel
Vorsitzender des Verwaltungsrates

Vom Verwaltungsrat des Klinikums der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg am 18.11.1999 beschlossen.