Unsere Partneruniversitäten

 

Neben zahlreichen durch Fachbereichs- oder Institutsvereinbarungen geregelten Auslandsbeziehungen unterhält die Martin-Luther-Universität mit den folgenden 34 ausländischen Universitäten und Forschungseinrichtungen partnerschaftliche Beziehungen, die auf gesamtuniversitärer Ebene vertraglich geregelt sind:

Argentinien

Universidad National de La Plata

Australien

University of Queensland, Brisbane, QLD

Frankreich

Université Charles de Gaulle (Lille III)

Indien

Jawaharlal Nehru University, Delhi

Israel

University of Tel Aviv
Ben-Gurion University of Negev
Bar-Ilan University Ramat Gan

Italien

Università degli Studi di Pisa

Japan

Senshu-Universität Kawasaki   
Sophia-Universität Tokio

Kanada

University of Ottawa

Mauritius

University Mauritius, Réduit

Mongolei

National University of Mongolia, Ulaanbaatar

Österreich

Johannes-Kepler-Universität Linz

Peru

Universidad National Mayor de San Marcos, Lima

Polen

Universität Gdansk

Schlesische Technische Universität Gliwice
Pädagogische Hochschule Kielce
Adam-Mickiewicz-Universität Poznan
Karol Marcinkowski Universität
der Medizinischen Wissenschaften Poznan

Rußland

Staatliche Universität M. V. Lomonossow Moskau
Pädagogische Universität Moskau

Humanistische Universität Smolensk
Staatliche Universität Woronesh

Joint Institute for Nuclear Research Dubna

Slowakei

Comenius-Universität Bratislava
Slowakische Technische Universität Bratislava

Spanien

Universidad Alcalá de Henares Madrid

Südafrika

University of Stellenbosch

Syrien

Universität Damaskus

Ungarn

Universität Szeged

USA

University of South Carolina, Columbia, SC
University of Alabama in Huntsville, AL
University of Florida, Gainesville, FL

 

Ein regelmäßiger Austausch von Studierenden erfolgt leider nicht mit allen genannten Partnerhochschulen. Austauschplätze stehen vor allem im Rahmen des Programms SOKRATES/ERASMUS auf der Grundlage von mehr als 150 Vereinbarungen mit Hochschulen in über 20 europäischen Staaten zur Verfügung.

 

Anfang

Akademisches Auslandsamt · International Office · Herr Pichler
© 2001 AAA - Martin-Luther-Universität Halle - Wittenberg