homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Eröffnung einer neuen Zweigbibliothek der ULB
in den Franckeschen Stiftungen
  13.11.2002
 
Am Mittwoch, dem 20. November 2002, um 15.30 Uhr, wird in den Franckeschen Stiftungen, Haus 31, im Hörsaal im 1. Obergeschoss die Zweigbibliothek Erziehungswissenschaften / Theologie / Medien- und Kommunikationswissen-schaften und Jüdische Studien der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt (ULB) in neuen Räumlichkeiten offiziell eröffnet.

Es sprechen Prof. Dr. Helmut Obst (Direktor der Franckeschen Stiftungen), Prof. Dr. Ernst-Joachim Waschke (Prorektor für Strukturentwicklung und Finanzen), Dr. Heiner Schnelling (Direktor der ULB), Prof. Dr. Ulrich Barth (Dekan der Theologischen Fakultät), Prof. Dr. Hartmut Wenzel (Dekan des Fachbereichs Erziehungs-wissenschaften) und Wilfried Ziegemeier (Architekt BDA dwb).

Den musikalischen Rahmen gestaltet die Combo des Landesjugendjazzorchesters Sachsen-Anhalt. Es werden Führungen durch die Bibliothek (Wilfried Ziegemeier und Götz-Olaf Wolff) angeboten.

DETAIL-INFORMATIONEN aus der ULB:

Für die Bibliothek wurde ein Anbau an das Haus 31 in den Franckeschen Stiftungen (die ehemalige Arbeiter- und Bauern-Fakultät) neu errichtet. Die Bauausführung oblag dem Architekturbüro Wilfried Ziegemeier, das im letzten Jahrzehnt in vielfach bewährter Weise den schwierigen Neuaufbau der Franckeschen Stiftungen entscheidend geprägt und gestaltet hat. Der 3,4 Millionen Euro teure Neubau, der aus Mitteln der Hochschulbauförderung für die Martin-Luther-Universität errichtet wurde, stellt auf einer Fläche von 1 460m², über drei Magazin- und drei Lesesaalebenen Platz für 350 000 Bücher bereit. Die neue Zweigbibliothek ist mit diesem umfangreichen Buchbestand mittlerweile die größte Zweigbibliothek der ULB.
Mit 4 735 Nutzern pro Jahr wird die Bibliothek intensiv frequentiert: allein im vergangenen Jahr gingen über 166 631 Entleihungen über die Theke der Bibliothek. Hauptnutzer der Bibliothek sind die StudentInnen, MitarbeiterInnen und HochschullehrerInnen der Theologischen Fakultät und des Fachbereichs Erziehungs-wissenschaften, aber auch des Instituts für Medien- und Kommunikations-wissenschaften und des Seminars für Jüdische Studien, die mittlerweile alle ihren Standort in den Franckeschen Stiftungen bzw. im Einzugsbereich der Stiftungen haben. Ein Großteil der Literatur kann bereits elektronisch verbucht werden.
Der Neubau bietet neben der systematischen Freihandaufstellung der gesamten Literatur auch 128 Arbeitsplätze, die sich an der Fensterfront auf zwei Etagen verteilen und zu den Öffnungszeiten der Bibliothek von Montag bis Sonnabend von 8.00–23.00 Uhr, sonntags von 14.00–23.00 Uhr genutzt werden können. Angegliedert an die Bibliothek werden Medienwerkstatt und PC-Bereich des Fachbereichs Erziehungs-wissenschaften, die damit ebenfalls im Rahmen der Öffnungszeiten der Bibliothek genutzt werden kann.
Für die MitarbeiterInnen und NutzerInnen der Bibliothek gehen zwei Jahre provi-sorisches Arbeiten, das auch Umzüge innerhalb des Gebäudes während des Bau-geschehens mit sich brachte, zu Ende. Trotz der Bauarbeiten konnte der laufende Betrieb der Bibliothek die ganze Zeit gewährleistet werden. Für den Umzug in den Neubau war allerdings eine Schließung während der Semesterpause im Sommer erforderlich geworden: immerhin mussten 7 200 Meter Bücher und Zeitschriften be-wegt und neu aufgestellt werden.

Nähere Informationen:
Prof. Dr. Helmut Obst (Direktor der Franckeschen Stiftungen)
Telefon: 0345 55-23080
Dr. Dorothea Sommer (Stellvertretende Direktorin der ULB)
Telefon: 0345 55-22191
 
  Dr. Margarete Wein, 13.11.2002
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg