homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
UNIVERSITÄT UND DIKTATUR
Die hallesche Universität in der Nazizeit und in der DDR
 
Universelle Bildung in diktatorischen Systemen - das ist ein Widerspruch in sich. Folglich wurden Universitäten und Wissenschaftler von den jeweils Herrschenden während der Zeit des Nationalsozialismus in ganz Deutschland und in der DDR in dessen östlichem Teil besonders argwöhnisch beobachtet, scharf kontrolliert und mit Restriktionen belegt.

Das jüngste Heft der „Hallischen Beiträge zur Zeitgeschichte“ - seit 1996 von Prof. Dr. Hermann-Josef Rupieper, Lehrstuhl für Zeitgeschichte am Institut für Geschichte des Fachbereichs Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften, herausgegeben - fasst fünf studentische Beiträge zu diesem Themenkomplex zusammen:

Kristiane Gerhard:
Das Universitätsjubiläum „450 Jahre Universität Halle-Wittenberg“ - Aushängeschild des Sozialismus?

Marianne Taatz:
Die Theologische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Nationalsozialismus

Christina Müller:
Die Jungen Gemeinden in der DDR am Beispiel der Evangelischen Studentengemeinde Halle

Eckehard Pistrick:
Musik und Musikwissenschaft in Halle 1933-1945

Ria Hänisch:
Das Museum der nationalsozialistischen Erhebung in Halle

Die Arbeiten basieren auf ausführlichem Quellenstudium und der Auswertung bereits vorhandener Literatur zum jeweiligen Thema. Angesichts der gegenwärtigen Situation der Martin-Luther-Universität - die zwar keinesfalls unkompliziert ist, aber sich dennoch in eine von demokratischen Grundsätzen geprägte Zeit einfügt - vermag so ein breit gefächerter Blick in die Vergangenheit sicher Manches zu relativieren ...

„Hallische Beiträge zur Zeitgeschichte, Heft 13,
Sonderheft: Studentische Beiträge zur Universitäts- und Stadtgeschichte“
,
Halle 2003, ISSN 1433-7886,
ist über das Sekretariat von Prof. Dr. Rupieper,
bei Frau Hablitschek, Telefon 0345 55-24294,
erhältlich.

 
  Dr. Margarete Wein, 27.08.2004
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg