homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Masterstudiengang „Applied Polymer Science“:

ABSOLVENT AUS CHINA MIT SUPERLEISTUNG
 
Seit dem Wintersemester 2001/2002 bietet der Fachbereich Ingenieurwissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg den englischsprachigen Masterstudiengang "Applied Polymer Science" unter Beteiligung der Fachbereiche Physik und Chemie an.

Mit dem Prädikat "Sehr gut" verteidigte Wei Xia aus China als erster Absolvent seine Masterarbeit zum Thema "Preparation and Characterization of Branched Vapor Grown Carbon Fibers and Their Surface Treatment for the Application in Polymer Composites".


Bei der Herstellung von Produkten werden den Materialien zur Verbesserung ihrer Gebrauchseigenschaften Kunststoffe mit bestimmten Fasern zugesetzt. Im Rahmen seiner Arbeit widmete sich Herr Xia ausschließlich Kohlenstofffasern, die sich bei der Abscheidung von Kohlenstoff aus der Gasphase bilden. Bevor jedoch diese Fasern zur Anwendung gelangen, muss eine gezielte Oberflächenbehandlung erfolgen. Die dazu notwendigen Untersuchungen und Erprobungen bildeten einen wesentlichen Bestandteil der Masterarbeit von Wei Xia, die er mit Bravour durchführte.
In der Praxis, hauptsächlich bei hochwertigen Erzeugnissen wie zum Beispiel im Flugzeugbau und bei Sportgeräten, werden kohlenstoffverstärkte Kunststoffe verarbeitet, um die Festigkeit des Materials zu erhöhen. Als gängiges Beispiel ist das Fahrrad zu nennen, bei dem es auf die besondere Belastbarkeit und Bruchfestigkeit des Rahmens ankommt.

(Ingrid Godenrath, 11. Februar 2004)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Jörg Kreßler
Tel.: 0345 55-25984
E-Mail: joerg.kressler@iw.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 11.02.2004
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg