ZAUBERLEHRLING und ZAUBERFEE

Einladung zu einem künstlerischen Wettbewerb für Kinder und Jugendliche im Rahmen der Ausstellung EMPORIUM. 500 Jahre Universität Halle-Wittenberg

Vom 23. April bis 30. September 2002 wird im Hauptgebäude der Universität in Halle die große Landesausstellung "EMPORIUM. 500 Jahre Universität Halle-Wittenberg" gezeigt. Zu sehen sind die schönsten, interessantesten und faszinierendsten Dinge aus der 500-jährigen Geschichte der Universität. Berichtet wird über berühmte Forscher, Erfinder und "kluge Köpfe", über die Entdeckungen auf abenteuerlichen Forschungsreisen, geheimnisvolle Bücher und vieles andere mehr. Neben den Erfindungen aus vergangenen Jahrhunderten werden aber auch ganz moderne wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu entdecken sein.

Wer von den Jüngeren möchte nicht gerne in einem eigenen, geheimen Labor oder einer Zauberwerkstatt außergewöhnliche Dinge erfinden und über magische und zauberhafte Kräfte verfügen? Wer möchte nicht gern Zauberlehrling oder Zauberfee sein, um

- phantastische Erfindungen zu machen
- alles Mögliche verzaubern zu können
- außergewöhnliche Kunststücke vorführen zu können
- sich mit zauberhaften und verzauberten Dingen zu umgeben
- die Schwerkraft zu überwinden und durch die Lüfte zu fliegen
- magische, verzauberte, geheimnisvolle Gegenstände zu besitzen
- Zaubertränke zu bereiten
- Kostüme zu erfinden, mit denen man sich unsichtbar machen kann
- Zauberpulver für alle möglichen Zwecke herzustellen und, und, und ...

Wem Zauberhaftes und Kreatives zu diesem Thema einfällt, der kann seinen Zauberlehrling oder seine Zauberfee doch einmal künstlerisch darstellen, zum Beispiel in einem Bild oder Objektkasten!

Zugelassen sind folgende Techniken:
Malereien, Zeichnungen, Comics, Bildergeschichten, Collagen, flache Objekte im Format bis maximal DIN A2.

Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder und Jugendlichen, Schülerinnen und Schüler bis zur 10. Klasse. Die Beiträge können allein gestaltet werden oder in der Gruppe, etwa der ganzen Klasse.

Eine Jury aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ausstellungsbüros in Halle, der Malschule an den Cranach-Höfen in Wittenberg und der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein Halle wählt die besten Arbeiten aus, die in einer eigenen Ausstellung im Rahmen von EMPORIUM im August und September 2002 gezeigt werden. Im Oktober wandert die Zauberlehrling-Ausstellung in die Cranach-Höfe in Wittenberg.

Es warten schöne Preise auf die besten 20 Arbeiten (CDs, Bücher, wertvolle Malfarben u.a.).

Einreichungs- und Einsendeschluss ist der 15. Juli 2002. Auf der Rückseite der Arbeit bitte Namen, Alter, Anschrift und den Namen der Schule vermerken.

Die Arbeiten können an folgende Adressen abgegeben oder eingesandt werden:

Halle:
Ausstellungsbüro EMPORIUM
Universitätsring 14
06099 Halle/Saale
Tel.: 0345 5521551

Ansprechpartnerin:
Andrea Klapperstück

Wittenberg:
Malschule an den Cranach-Höfen
Schlossstraße 1
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel.: 03491 410912

Ansprechpartnerinnen:
Frau Zielke/Frau Löber

Wer sich zum Thema Wissenschaft und Zauberei inspirieren lassen möchte:
Ein Besuch der Ausstellung EMPORIUM mit den Lehrern oder Eltern ist die ideale Gelegenheit dazu.

(Matthias Münch, konzept+form, 5 Juni 2002)


  Zurück zum Index