homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
DER UNGEKLÄRTE TAUCHUNFALL
Tauchmedizinische Fortbildung an der Martin-Luther-Universität
  20.03.2003
 
Am 29. und 30. März 2003 findet eine tauchmedizinische Fortbildung "Hallmed 2003" im Auditorium Maximum, Universitätsplatz 1, statt, die mit cirka 300 Teilnehmern die erste Veranstaltung dieser Größe in den neuen Bundesländern ist. Das Seminar richtet sich in erster Linie an Taucher, Tauchlehrer, Tauchmediziner, MedizinstudentInnen und Ärzte und vermittelt einen Überblick über die neuesten tauchmedizinischen Erkenntnisse.

Schwerpunkte der Vorträge von Experten aus dem gesamten Bundesgebiet sind unter anderem die Themen
Einnahme von Medikamenten beim Tauchen,
auftretende Zahnprobleme beim Tauchen,
Malaria und Tauchreisen sowie
der ungeklärte Tauchunfall.
Ausrichter ist das Universitätssportzentrum und die Universitätsklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Sporttaucher.

Zu dieser Veranstaltung ist auch die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

Das detaillierte Programm im Internet:
http://www.verwaltung.uni-halle.de/DEZERN1/PRESSE/tagungen/tauchpro.pdf

Ansprechpartner:
Dr. Hendrik Liedtke, Tel.: 0345 55-74350
E-Mail: hendrik.liedtke@medizin.uni-halle.de
Detlef Braunroth, Tel.: 0345 55-24452
E-Mail: braunroth@sport.uni-halle.de

Es besteht am 29. März 2003 die Möglichkeit, sich vor Ort von 9.00 Uhr bis 9.45 Uhr anzumelden.

PROGRAMM TAUCHMEDIZINISCHE FORTBILDUNG "HALLMED 2003"

Sonnabend, 29. März 2003


10.00 Uhr Methodik und Nutzungsmöglichkeiten moderner audiovisueller Mittel bei der Vermittlung tauchmedizinischer Problematiken
D. Braunroth, Dipl.-Sportl., VDST-TL2, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der MLU, Universitätssportzentrum, Lehrbeauftragter am Institut für Sportwissenschaft

10.30 Uhr Wirkungen und Nebenwirkungen von Atemgasbestandteilen unter Überdruck
OA Dr. med. H. Liedtke, MLU, Medizinische Fakultät, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

11.15 Uhr Verletzungen und Vergiftungen durch Meerestiere
OA Dr. med. J. Lindner, MLU, Medizinische Fakultät, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

11.45 Uhr Pause

12.15 UhrTauchen und Medikamenteneinnahme
Assistenzärztin Dr. med. C. Rie-Kiesel, MLU, Medizinische Fakultät, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

12.45 Uhr Behandlungsstrategien der HBO Therapie bei Dekompressions- erkrankungen
OA Dr. med. D. Henze, MLU, Medizinische Fakultät, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

13.15 Uhr Mittagsmenü

14.15 Uhr Malaria und Tauchreisen
Dr. H. Göbel, VDST-TL 3, stellv. VDST-Verbandsarzt, Koordinator der Hotline, Redakteur der Zeitschrift "Unter Wasser" und "Geo-Saison"

14.45 Uhr Zahnprobleme beim Tauchen
Dr. med. dent. Axel Kern, VDST-Präsident, VDST-TL 4, Hotline-Arzt, Taucherarzt GTÜM, BLTV Vizepräsident Lehrwesen

15.30 Uhr Ausgewählte Aspekte der Tauchtauglichkeit bei Vorliegen häufiger präpathologischer Zustände
Prof. Dr. med. et Dr. Rer. Nat. A. Niklas, Barakuda – TL 2, Georg-Au- gust-Universität Göttingen, Zentrum Anästhesiologie, Rettungs- und Intensivmedizin und Institut für Sportwissenschaften, Abt. Sportmedizin

16.00 Uhr Pause

16.30 Uhr Möglichkeiten und Grenzen des Apnoetauchens! – Wo liegen die Gefahren?
Dr. med. C. M. Muth, Facharzt für Anästhesiologie, Notfallmedizin, Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM), CMAS/ DLRG TL 3, ANDI Nitrox Instructor, Verbandsarzt VIT, stellv. LV-Arzt DLRG LV Westfalen, Universität für Anästhesiologie Ulm

17.00 Uhr Der ungeklärte Tauchunfall
P. Bredebusch, VDST-TL 3, TAK des TSV NRW und Leiter des Ressorts Sonderausbildungen

19.30 Uhr Abendveranstaltung (Einlass ab 18.30 Uhr) mit Programm (Diavortrag über das Tauchgewässer Kulkwitzer See, Tauchmodenschau und Comedy mit Sammy Tavalis) und Buffet im "Capitol", (Lauchstädter Str. 1 a, 06110 Halle)

Sonntag, 30. MÄRZ 2003

09.00 Uhr Giftige Winzlinge
Prof. Dr. F. Brümmer, Biologisches Institut an der Universität Stuttgart, VDST Sachabt.Ltr. Umwelt und Wissenschaft

09.30 Uhr Blasenorientierte Dekompressionsmodelle
S. G. Scholz, VDST-TL 4, Koordinator der Nitroxkommission, RAB-Präsident

10.00 Uhr Sicherheitsfaktoren beim Tauchen
M. Röttgen, VDST-TL 3, Mitglied der TAK, Ressort Tauchaus- und Weiterbildung<

10.30 Uhr Pause

11.00 Uhr Medizinische Aspekte des Mischgastauchens
Dr. med. M. Almeling, TL 4, Apnoe-TL (VDST), Trimix-Instructor- Trainer, Geschäftsf. Druckkammerzentrum Kassel, Lehrbeauftragter Tauchmedizin Universität Göttingen

11.45 Uhr Neue Aspekte in der Herz-Lungen-Wiederbelebung
Dr. H. Roggenbach, Internist und Sportarzt, Taucherarzt GTÜM e.V., VDST-TL 2, VDST-Verbandsarzt

12.30 Uhr Ende des offiziellen Teils, Ausgabe der Weiterbildungsnachweise

Im Anschluss bestehen Möglichkeiten zu
a) einer Stadtführung und/oder
b) einem betreuten Tauchgang (Umgebung)
 
  20.03.2003, Dr. Margarete Wein
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg