homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
"VOM VERLIES ZUM MODERNEN HOCHSICHERHEITSTRAKT"
Vortragsreihe in der Gedenkstätte Roter Ochse beginnt am 10. April 2007
 
Am Dienstag, 10. April 2007, beginnt in der Gedenkstätte Roter Ochse in Halle eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Vom Verlies zum modernen Hochsicherheitstrakt. Die historische und aktuelle Dimension des Untersuchungshaft- und Strafvollzuges“. Die Reihe ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Gedenkstätte, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und des Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR in Sachsen-Anhalt.

Den einführenden Festvortrag hält Prof. Dr. Dr. Günter Jerouschek (Jena) um 18 Uhr im Seminar- und Vortragsraum der Gedenkstätte (Am Kirchtor 20b) im 1. Obergeschoss. Zum Auftakt wird der Band „Christian Thomasius (1655-1728) Wegbereiter moderner Rechtskultur und Juristenausbildung“, hg. von Heiner Lück, an der MLU Professor für Bürgerliches Recht, Europäische, Deutsche und Sächsische Rechtsgeschichte, an den verdienstvollen halleschen Rechtshistoriker Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf Lieberwirth übergeben.

Die öffentliche Vortragsreihe im „Roten Ochsen“ erinnert an die erste Reichsstrafprozessordnung vor 475 Jahren (Constitutio Criminalis Carolina, 1532) sowie an die Weiterentwicklung des Strafrechts und Strafvollzuges in den darauf folgenden Epochen. In der Geschichte des Strafvollzuges war der Freiheitsentzug in Verliesen, Gefängnissen und Zuchthäusern nicht von Anfang an vorhanden. Er ist eine Erfindung der frühen Neuzeit. Die Vortragsreihe spannt den Bogen von den sogenannten „peinlichen Strafen“ (Todes- und Verstümmelungsstrafen) über den Besserungsstrafvollzug bis hin zu aktuellen Diskussionen über die „Privatisierung des Strafvollzuges“ und beleuchtet deren ideengeschichtlichen Hintergrund.

Die Vorträge finden vom 10. April bis zum 10. Juli 2007 dienstags in der Gedenkstätte Roter Ochse statt (Ausnahme: Montag, 23. April). Insgesamt sind es sieben Veranstaltungen. Alle Termine und nähere Informationen dazu stehen im Veranstaltungskalender der MLU. Der Eintritt ist frei.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Heiner Lück
Tel.: 0345 55 23 200
E-Mail: lueck@jura.uni-halle.de

 
  Carsten Heckmann, 05.04.2007
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg