Spitzner Preis an René Schwesig

René Schwesig erhält am 5. Oktober 2001 in Jena anlässlich des 106. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation den Spitzner Preis für seine Dissertation „Evaluierung des Koordinationstrainings im Spacecurl zur Sekundärprävention von Rückenschmerzen". Dieser Preis, gestiftet von Spitzner Arzneimittel Ettlingen (Unternehmensgruppe Dr. Schwabe), ist mit 10 000 DM dotiert.

René Schwesig ist Absolvent des Instituts für Sportwissenschaft und verteidigte im Januar 2001 seine Dissertation mit „summa cum laude". Seit dem Wintersemester 2000/2001 ist er über einen Lehrauftrag am Institut für Sportwissenschaft der Martin-Luther-Universität tätig. Gegenwärtig arbeitet er darüber hinaus in zwei Drittmittelprojekten der Sektion Physikalische und Rehabilitative Medizin unter der Leitung von OA Dr. Klaus Müller mit.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Siegfried Leuchte,
Institut für Sportwissenschaft,
Tel.: (0345) 55 2 44 44,
E-Mail: leuchte@sport.uni-halle.de

(13. September 2001)


  Zurück zum Index