homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
9. SOZIALRECHTSLEHRERTAGUNG IN HALLE
  12.03.2003
 
Vom 12. bis 14. März 2003 findet an der Juristischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die 9. Sozialrechtslehrertagung statt. Diese bundesweit renommierten Tagungen werden seit 1979 im Abstand von drei Jahren vom Deutschen Sozialrechtsverband im Zusammenwirken mit einer jeweils ausgewählten Universitätsfakultät durchgeführt. Daran nehmen vor allem die dem Verband angehörenden Hochschullehrer, Dozenten, Assistenten und Lehrbeauftragte sowie Gäste aus dem In- und Ausland teil. Besonders hervorzuheben ist, dass sich für die hallesche Tagung mehrere Teilnehmer aus dem benachbarten EU-Beitrittsstaat Polen zu der Konferenz angemeldet haben.

Die 9. Sozialrechtslehrertagung in Halle an der Saale ist die erste dieser Art in einem neuen Bundesland. Ein Grund für die Ortswahl Halle ist die Tatsache, dass dieses Fach an der Juristischen Fakultät mit drei Hochschullehrern (die Professoren Kohte, Schmidt-De Caluwe und Höland) außergewöhnlich stark vertreten ist.
Das Thema "Soziale Sicherheit durch Öffentliches und Privatrecht" stellt die Fachtagung in den gegenwärtig verstärkt diskutierten Problem- und Reformzusam-
menhang der künftigen rechtlichen, wirtschaftlichen und institutionellen Ausgestaltung sozialer Sicherheit in Deutschland.

Im Rahmen eines Empfangs der Landesregierung von Sachsen-Anhalt und der Stadt Halle durch Justizminister Curt Becker und Oberbürgermeisterin Ingrid Häußler, wird die 9. Sozialrechtslehrertagung am 12. März 2003 um 19.30 Uhrim Festsaal des Stadthauses am Markt eröffnet.
Auf dem Tagungsprogramm stehen am Donnerstag und Freitag, dem 13. und 14. März 2003 im Hörsaal XXII im Auditorium Maximum, Universitätsplatz 1, Vorträge und Diskussionen zu den Fragestellungen "Was fordert und leistet öffentliches Recht für die soziale Sicherheit?", "Was ermöglicht und leistet Privatrecht für die soziale Sicherheit?" und "Vor neuen Grenzziehungen zwischen öffentlichem und Privatrecht in der sozialen Sicherheit?".

(Prof. Dr. Armin Höland, Ingrid Godenrath, 12. März 2003)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Armin Höland
Tel.: 0345 5523100/01
Fax: 0345 5527072
E-Mail: hoeland@jura.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 12.03.2003
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg