homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
INDOLOGISCHE SCHRIFTENREIHE ERSCHIENEN
  20.08.2002
 
Publikation des Instituts für Indologie und Südasienwissenschaften der Universität

Unter dem Titel "Geisteskultur Indiens. Texte und Studien" ist soeben im Shaker Verlag Aachen der erste Band einer neuen indologischen Schriftenreihe "Indologica halensis", herausgegeben von Walter Slaje unter Mitarbeit von Jürgen Hanneder und Andreas Pohlus, erschienen.

Im Rahmen der Reihe sollen Ergebnisse indologischer Forschungsprojekte und exzellente Qualifikationsarbeiten aus Halle dokumentiert werden. Die Publikation begleitet ein von der DFG gefördertes Forschungsprojekt, das sich einem sprachlich wie gedanklich unvergleichlich elaborierten Erlösungswerk eines kaschmierischen Philosophen aus dem 10. Jahrhundert widmet. In den vergangenen 1000 Jahren hat dieses Werk ganz Indien maßgeblich beeinflusst.

Der Band beinhaltet eine Einführung in Forschungsstand und Arbeitsmethoden auf Sanskrit und in englischer Sprache. Der edierte Text wurde in indischer Schrift gedruckt. Da bei Buchausgaben in europäischen Sprachen und Schriften die Rezeption sehr zögerlich erfolgt, ist Sinn und Zweck dieser exemplarischen Ausgabe in indischem Gewand, direkt in Indien methodologische Überzeugungsarbeit auch für traditionell ausgebildete Gelehrte zu leisten. Den Wissenschaftlern bietet sich somit eine Möglichkeit zur unvoreingenommenen und einfacheren Rezeption wissenschaft-
licher Arbeitsmethoden aus Europa.

(Prof. Dr. Walter Slaje, Ingrid Godenrath, 20. August 2002)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Walter Slaje
Tel.: 0345 5523651
Fax: 0345 5527211
E-Mail: slaje@indologie.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 20.08.2002
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg