homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
scientia halensis mit SCHWERPUNKT INFORMATIK
Dezember-Ausgabe des Unimagazins ist erschienen
 
Das erste Jahr des neuen Magazins der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist komplett: Die vierte und letzte Ausgabe der scientia halensis im Jahr 2006 ist erschienen und wird dieser Tage verteilt. Das Heft bietet allen an der Universität und ihrem Umfeld interessierten Lesern anregende Beiträge aus dem breiten Spektrum des halleschen Hochschullebens. Der Schwerpunkt „...dank Informatik!“ greift das Motto des Wissenschaftsjahres 2006 auf.

Was moderne Informationstechnologien zu leisten vermögen, was unter „Bioinformatik“ zu verstehen ist, dass man effektiv im Internet recherchieren und sich zugleich vor unerwünschten Web-Spams schützen kann, wie Computeranimation, Designinformatik und Multi­media zusammenhängen, all das und mehr erfährt man in der Ausgabe 4/06 der scientia halensis. Auch das Lehr- und Forschungspotenzial der Medienwissenschaften - sowohl an der Martin-Luther-Universität als auch an der Burg Giebichen­stein - spielt eine wichtige Rolle. Gerade in diesem Bereich gewinnt die Kooperation zwischen den beiden Hochschulen zunehmend an Bedeutung. Wie Experten den „digitalen Dschungel“ erfolgreich durchforsten und beispielsweise für den Webauftritt der Universität kartografisch aufarbeiten, wird ebenso dargelegt wie die explizite Forderung nach Barrierefreiheit im Internet und die spannende Frage, wie es in Halles Unterwelt aussieht.

Der neue Rektor der Universität, Prof. Dr. Wulf Diepenbrock, zieht eine „Hundert-Tage-Bilanz“. Interessant ist auch eine Befragung von Absolventen der Universität - weil aus deren Auswertung Erkenntnisse zu möglichen bzw. nötigen Veränderungen zugunsten einer besseren Qualität von Studium und Lehre erwachsen können. Vorgestellt wird darüber hinaus die erste Kofi-Annan-Preisträgerin Christina Gradl, Promovendin im Bereich Wirtschaftsethik an der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Zu guter Letzt bittet die Redaktion um Verständnis, dass auch die Dezemberausgabe 2006 an die persönlichen Empfänger innerhalb der Universität noch mit den der alten Struktur entsprechenden Adressen ausgeliefert wird. Es gab einfach noch keine freie Kapazität, um die rund tausend Anschriften zu sichten und, wo nötig, zu aktualisieren - wir planen das für die Semesterpause und bitten deshalb herzlich, von diesbezüglichen Beschwerdeanrufen oder -mails abzusehen.

Für alle anderen und für Interessent(inn)en außerhalb der Universität ist die scientia halensis wie gewohnt an vielen Standorten der Universität erhältlich und liegt in einigen halleschen Buchhandlungen aus.

Ansprechpartnerin:
Dr. Margarete Wein
Telefon: 0345 55-21420
E-Mail: margarete.wein@verwaltung.uni-halle.de
 
  Dr. Margarete Wein, 14.12.2006
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg