Auszeichnung für Diplomarbeit

Die 26-jährige Diplomingenieurin Dörte Scharnowski, Absolventin des Fachbereiches Ingenieurwissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, konnte für ihre herausragende Diplomarbeit einen von drei Förderpreisen des Halleschen Bezirksvereins des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) am vergangenen Wochenende in Empfang nehmen. Mit dem Preis ist eine Anerkennung in Höhe von 500 DM verbunden. Die Diplomarbeit war ein gemeinsames Forschungsvorhaben des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften und der Bayer AG, Dormagen, mit dem Thema "Untersuchungen zum Haftungsverhalten von Polyurethanschäumen auf Thermoplastmaterialien".

Kompositmaterialien aus Polyurethanschäumen und Thermoplasten werden vorrangig im Fahrzeugbau eingesetzt und dabei speziell bei der Innenverkleidung in PKW´s verwen-det. Eine schlechte Haftung zwischen dem Polyurethanschaum als Grundmaterial mit stark stoßabsorbierenden Eigenschaften und der Kunststoffdeckschicht kann bei Teilen im PKW-Innenraum zu Verwerfungen oder Beulen in der Oberfläche führen und damit den Gebrauchswert wesentlich mindern.

Frau Scharnowski führt jetzt im Rahmen ihrer Promotion weitere Untersuchungen an Polymermaterialien durch, die das Land Sachsen-Anhalt mit einem Stipendium fördert. Gegenwärtig weilt sie zu einem Forschungsaufenthalt an der Universität Palermo/Italien und widmet sich dort weiterführenden Arbeiten für ihre Qualifikation.

(Prof. Dr. Jörg Kreßler, 1. März 2001)


Ansprechpartner:
Prof. Dr. Jörg Kreßler
Tel.: (03461) 46 27 60/37 60
Fax: (03461) 46 28 38
joerg.kressler@iw.uni-halle.de


  Zurück zum Index