Digitale Medien "neue" Medien?


32. Jahrestagung des Studienkreises Rundfunk und Geschichte e. V. in Halle

Vom 29. bis 31. März 2001 findet in Halle an der Saale eine Tagung mit internationaler Beteiligung zum aktuellen Thema "Digitale Medien 'neue' Medien? Technik, Content, Rezeption" statt. Sie wird gemeinsam veranstaltet vom Studienkreis Rundfunk und Geschichte e. V., dem Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Projektgruppe Kulturwissenschaftsbericht Sachsen-Anhalts. Die Tagung wird unterstützt vom Mitteldeutschen Rundfunk, vom Landesrundfunkausschuss Sachsen-Anhalt und von der Stadt Halle (Saale).

Zu den einzelnen Veranstaltungen, die teilweise im Funkhaus des MDR, Gerberstraße 2, aber auch im Stadthaus und im halleschen Dorint-Hotel, größtenteils jedoch im Hauptgebäude der Franckeschen Stiftungen, im Freylinghausen-Saal stattfinden, werden unterschiedlich viele, speziell am Freitag bis zu 170 Gäste erwartet (davon etwa 60 Studierende des der Medien- und Kommunikationswissenschaften).

Der Donnerstag ist der Arbeit der Fachgruppen Technik und Archive gewidmet, die von 15.00 bis 17.30 Uhr im Funkhaus des MDR Probleme der "Digitalisierung in den Rundfunkarchiven Authentizitätsverlust oder Chance für die Sicherung von Programminhalten" erörtern. Es referieren Experten aus Baden-Baden, Potsdam-Babelsberg und Halle. Anschließend wird um 18.00 Uhr im Foyer des Funkhauses die Ausstellung "Arts & Media" eröffnet. Um 20.00 Uhr findet im Beisein der Oberbürgermeisterin der Stadt Halle, Frau Ingrid Häußler, und des Vorsitzenden des Studienkreises Rundfunk und Geschichte, Prof. Dr. Rüdiger Steinmetz, im Stadthaus Halle eine Talkrunde zum Thema "Halle ein digitaler Medienstandort? Entwicklungsprobleme und -chancen in der Provinz" statt.

Am Freitag werden Vorträge und Diskussionen um 9.00 Uhr im Freylinghausen-Saal von Professor Steinmetz eröffnet. Dabei geht es den Medienforschern und -praktikern u. a. um technische Grundlagen und Konsequenzen der Digitalisierung, mögliche Folgen für die Mediennutzer, den Wandel vom Rundfunk zum Multimediaserviceangebot sowie Veränderungen von Angebot und Nutzung in Rundfunk und Fernsehen.

Am Samstag geht es, wiederum in den Franckeschen Stiftungen, von 9.00 bis 13.00 Uhr um die Frage "Digitale Programme - andere Inhalte?"

Nähere Informationen:
Professor. Dr. Reinhold Viehoff, Tel. 0345 / 552 35 70, Fax: 0345 / 552 70 58
E-Mail: viehoff@medienkomm.uni-halle.de

Anmeldungen:
Karin Pabst / Regina Hantke
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Medien & Kommunikation
Rudolf-Breitscheid-Straße 10, 06110 Halle (Saale)
Tel: 0345 / 552 35 71/81, Fax: 0345 / 552 70 58/48
E-Mail: brueck@medienkomm.uni-halle.de


  Zurück zum Index