Festveranstaltung bei den halleschen Romanisten
125 Jahre Institut für Romanistik an der MLU
Verleihung einer Goldenen Doktorurkunde

Am Mittwoch, dem 19. Dezember 2001, um 16.15 Uhr beginnt im Melanchthonianum, Hörsaal XVIII (Universitätsplatz 8/9) eine Festveranstaltung anlässlich des 125-jährigen Bestehens des halleschen Instituts für Romanistik. Das gibt Gelegenheit, das Fach im Kontext der halleschen Neuphilologien zu betrachten. Die hallesche Romanistik wurde im Wandel der Zeiten an ihrer Alma Mater fest verankert und vermochte eine lange Reihe von Studentengenerationen anzuziehen.

Die Veranstaltung bietet zugleich den Rahmen für die feierliche Überreichung der Urkunde zur Goldenen Promotion an den Romanisten und Klemperer-Schüler, Prof. Dr. Horst Heintze (Berlin), der 1951 an der Philosophischen Fakultät unserer Universität promoviert wurde. Einen weiteren Höhepunkt bildet der Festvortrag von Prof. Dr. Frank-Rutger Hausmann, Freiburg im Breisgau, Literaturwissenschaftler mit Schwerpunkten in der französischen und italienischen Literatur, insbesondere des Mittelalters und der Renaissance. Herr Hausmann ist darüber hinaus spezialisiert auf Fachgeschichte der Geisteswissenschaften.

Die Gäste erwartet das folgende Programm:

Andrea Falconieri: Lieder
Prof. Dr. Edeltraud Werner (Geschäftsführende Direktorin des Instituts):
Begrüßung und Vortrag
"Die Romanistik in Halle Spaziergang durch eine Philologie"
Prof. Dr. Hans-Joachim Solms (Dekan des Fachbereichs):
Laudatio für Herrn Prof. Dr. Horst Heintze anlässlich der 50. Wiederkehr seiner Promotion
Feierliche Übergabe der Urkunde zur Goldenen Promotion
Prof. Dr. Horst Heintze:
"Die Klemperer-Zeit der halleschen Romanistik"
Giuseppe Giordani: Arie
Prof. Dr. Frank-Rutger Hausmann:
"Romanistik und Anglistik 1870 bis 1940"
Gabriel Fauré: Lieder

Alle InteressentInnen sind herzlich zu dieser Festveranstaltung eingeladen.

Nähere Informationen:
Prof. Dr. Edeltraut Werner, Telefon: 0345 / 552 35 40
E-Mail: werner@romanistik.uni-halle.de


  Zurück zum Index