homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
HEXENVERFOLGUNGEN IN SACHSEN-ANHALT
Ausstellung und Ringvorlesung zur Frauen- und Geschlechterforschung
  4.04.2006
 
Am Donnerstag, dem 6. April 2006, um 18 Uhr wird im Foyer des Juridicums, Universitätsplatz, die Wanderausstellung „Nach ferner erinnern bekennt sie ...“ – Hexenverfolgungen vom 16. bis 18. Jahrhundert auf dem Territorium Sachsen-Anhalts eröffnet.
Dr. Monika Lücke, FB Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften, Institut für Geschichte gibt eine Einführung in die Ausstellung, die vom 6. April bis zum 14. Mai 2006 – begleitet von einem Vortragsprogramm – zu sehen sein wird.

Vorträge:

Donnerstag, 27.04.2006, 18.00 Uhr, Juridicum, Seminarraum II Archivalische Grundlagen der Hexenforschung in Mitteldeutschland (16. – 18. Jahrhundert)
Dr. Monika Lücke, FB Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften, Institut für Geschichte

Donnerstag, 11.05.2006, 18.00 Uhr, Juridicum, Seminarraum II FrauenOrte – Erlebnistour: FrauenGeschichte(n) in Sachsen-Anhalt entdecken – ein Landesprojekt stellt sich vor
Dr. Elke Stolze, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Lehrstuhl für Neuere Geschichte und Geschlechterforschung

Die Ausstellung wurde initiiert durch das Projekt FrauenOrte- Frauengeschichte in Sachsen-Anhalt. Sie wird aus Anlass des Stadtjubiläums 1200 Jahre Halle vom Arbeitskreis „FrauenZimmerGeschichte(n)“ in Zusammenarbeit mit der Juristischen Fakultät und der Gleichstellungsbeauftragten im Juridicum präsentiert.

Weitere Informationen:
Sylvia Korch
Telefon: 0345 55-21358
E-Mail

Weitere Informationen zur Ringvorlesung
im Sommersemester 2006

 
  Dmitrij Wilms, 4.04.2006
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg