homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
ARTENSCHUTZ und "RIO PLUS 10"
Refreshing-Kurs für WissenschaftlerInnen aus sieben Ländern
  07.04.2003
 
Im März 2003 fand am Biozentrum der Martin-Luther-Universität unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Luckner und Dr. Reinhard Paschke ein 3-wöchiger Auffrischungskurs für 10 AgrarbiologInnen aus 7 Ländern der Dritten Welt statt. Zuvor hatten sie einen 4-monatigen Deutschkurs in Zschortau absolviert; danach werden sie für mehrere Monate am Pflanzenforschungsinstitut Gatersleben tätig sein. Folglich war es die Aufgabe der WissenschaftlerInnen des Biozentrums (und des Instituts für Pharmazeutische Biologie, wo ein Teil der Ausbildung erfolgte), die Gäste optimal auf die geplante wissenschaftliche Arbeit in Gatersleben vorzubereiten.

Multilaterales Meeting im Bio-Labor

Für Anubei Jaqueline Mbeneya und Charles Njiki Chamba aus Kamerun, Dinh Van Dao aus Vietnam, Ibtesam El-Metwaly aus Ägypten, Mir Sharf Uddin Ahmed und Saleh Uddin aus Bangladesh, Tsegaye Habtamu aus Äthiopien, Undarmaa Davaasambuu aus der Mongolei, Vindhya Basnayake und Sheron Weerasuriya aus Sri Lanka galt es vor allem, ihre theoretischen Kenntnisse über kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung der Erhaltung der Vielfalt der Lebewesen auf unserem Planeten – insbesondere über Möglichkeiten zur Erhaltung der pflanzlichen Vielfalt – zu aktualisieren und experimentelle Fertigkeiten (zum Beispiel hinsichtlich der Methoden effektiver Anlage und Aufbewahrung pflanzlicher Zell- und Organkulturen bzw. mikroskopischer und präparativer Arbeiten) zu üben.

Selbstverständlich gehörten auch detaillierte Besichtigungen des Biozentrums und des Instituts für Biochemie der Pflanzen, ein Besuch im Haustiermuseum der Landwirtschaftlichen Fakultät und ein ausführlicher Streifzug durch den Botanischen Garten der Universität zum Programm.

In der Abschlussveranstaltung stellten die KursteilnehmerInnen ihre Protokolle vor und bekamen die Möglichkeit, in individuellen Gesprächen mit den halleschen WissenschaftlerInnen Vorschläge für die künftige Kursgestaltung zu unterbreiten. Denn: Dieses Weiterbildungsprojekt, das auf Wunsch der Deutschen Stiftung für Entwicklungshilfe zustande kam, wird voraussichtlich in regelmäßigen Abständen wiederholt.

Nähere Informationen:
Dr. Reinhard Paschke
Tel.: 0345 55-21600, E-Mail: paschke@biozentrum.uni-halle.de
 
  07.04.2003, Dr. Margarete Wein
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg