homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Student Björn Küstermann mit dem Wilhelm-Rimpau-Preis ausgezeichnet
 
Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat im Rahmen ihrer Feldtage am 22. Juni 2004 auf Gut Dummerstorf bei Rostock die Wilhelm-Rimpau-Preise für das Jahr 2004 verliehen. Ausgezeichnet wurden drei innovative und praxisnahe Diplomarbeiten auf dem Gebiet der Pflanzenproduktion.

Eine unabhängige Jury wählte im Auftrag des DLG-Vorstandes aus insgesamt neun einge-reichten Diplom- und Masterarbeiten die drei besonders herausragenden aus. Die Preisträger kommen von der Fachhochschule Bingen sowie von der Universität Gießen und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Für die hallesche Universität konnte Björn Küstermann den Preis für seine Diplomarbeit zum Thema "Analyse und Bewertung der Nachhaltigkeit eines landwirtschaftlichen Betriebssystems am Beispiel eines Marktfruchtbetriebes der Magdeburger Börde“ entgegen nehmen, die er Anfang 2004 bei Prof. Dr. Olaf Christen am Institut für Acker- und Pflanzenbau der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg geschrieben hat. Er stammt aus Langenstein (Sachsen-Anhalt).

Die Nachhaltigkeit stellt ein wichtiges Thema für landwirtschaftliche Betriebe dar. In diesem komplexen Themenbereich hat Björn Küstermann versucht, eine Bewertung der Nachhaltigkeit am Beispiel eines typischen Marktfruchtbetriebes der Börde unter Nutzung des Betriebsbilan-zierungssystems REPRO darzustellen. Ihm ist es gelungen, für diese Einrichtung einerseits eine praxisrelevante Auswertung zu erstellen, andererseits eine Weiterentwicklung von bestimmten Modulen des Modellsystems anzuregen. Aufgrund der vorhandenen umfangreichen Datengrundlage von sechs Jahren war es Herrn Küstermann möglich, die Entwicklung einer großen Anzahl von Indikatoren über einen längeren Zeitraum zu analysieren. Für den Betrieb ergaben sich dadurch wichtige Hinweise für die mittel- und langfristige Planung von Betriebsabläufen. In den Modulen des Phosphorsaldos und der Erosionsbewertung konnte Küstermann das Betriebsbilanzierungssystem weiter entwickeln.

Der Preis ist nach Wilhelm Rimpau, dem "Vater der deutschen Pflanzenzüchtung" und Gründer der Saatzuchtabteilung der DLG benannt. DLG-Präsident Philip Freiherr von dem Bussche, DLG-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Jürgen Rimpau, ein Ur-Enkel von Wilhelm Rimpau und Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus (Schwerin/Mecklenburg-Vorpommern) übergaben die Preise im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung.

(Friedrich-Wilhelm Rach, Ingrid Godenrath, 5. Juli 2004)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Olaf Christen
Tel.: 0345 55-22627
E-Mail: christen@landw.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 05.07.2004
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg