Erstes An-Institut feiert Geburtstag

Zehn Jahre Institut für Polymerwerkstoffe e. V. (IPW)

Ein kleines Jubiläum an der Universität im großen 500-jährigen gibt es in Merseburg zu feiern. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Instituts für Polymerwerkstoffe e. V. (IPW) findet am 14. Juni 2002 um 14 Uhr an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, im Ratszimmer am Campus Merseburg eine Festveranstaltung statt, zu der neben den Mitgliedern des Instituts auch alle gegenwärtigen und bisherigen Kooperationspartner eingeladen sind. Das Institut für Polymerwerkstoffe e. V. (IPW) wurde am 11. Juni 1992 gegründet. Es war das erste An-Institut im Land Sachsen-Anhalt und hat sich seitdem zu einem leistungsfähigen Forschungstransferzentrum entwickelt. Es ist unter anderem eng mit den Fachbereichen Ingenieurwissenschaften, Chemie und Physik der Martin-Luther-Universität verbunden und beschäftigt derzeit über Drittmittel 21 Mitarbeiter.

Ein Haupttätigkeitsfeld des IPW ist der Wissenstransfer in die Wirtschaft, wobei oft langjährige Kooperation zu Unternehmen der Region in Deutschland und Europa aufgebaut wurden. Das Institut unter der Leitung von Prof. Dr. Goerg Michler ist Mitinitiator mehrerer größerer Forschungsprojekte zur Intensivierung der anwendungsorientierten Forschung auf Landes- und Bundesebene. Zur Optimierung der Industriekooperation wurde aus dem IPW heraus im Jahr 2001 die Polymer service GmbH Merseburg gegründet. Das IPW beteiligt sich aktiv an Weiterbildungsmaßnahmen, indem zum Beispiel Tagungen, Workshops oder Seminare vorbereitet und mitorganisiert werden.

Zu der Festveranstaltung sind interessierte Vertreter von Presse, Rundfunk und Fernsehen herzlich eingeladen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Goerg Michler, Vorstandsvorsitzender des IPW e. V.,
Geusaer Straße, 06217 Merseburg,
Tel.: 03461 46-3744
E-Mail: michler@iw.uni-halle.de oder ipw@ipw-merseburg.de

(30. Mai 2002)


  Zurück zum Index