homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Sommerschule am Fachbereich Physik

"IN DAS INNERE SCHAUEN"
 
Unter diesem Titel veranstaltet der Fachbereich Physik der Martin-Luther-Universität vom 9. Juli bis 11. Juli 2003 die 6. Sommerschule für Mädchen der gymnasialen Klassenstufen 10 bis 13.
Entsprechend dem Rahmenthema haben sich die MitarbeiterInnen des Fachbereiches Physik die Aufgabe gestellt, den Teilnehmerinnen in Vorlesungen, Diskussionen und Laborbesichtigungen Strukturen des Lebens (DNA, Proteine), – das Innere des menschlichen Körpers – Bewegungen von Atomen und Molekülen und magnetische Nanostrukturen sichtbar zu machen.

Für die wissenschaftliche Leitung zeichnen Prof. Dr. Heinrich Graener und Prof. Dr. Ekkehard Straube verantwortlich.
Die Sommerschule wird in den Räumlichkeiten des Fachbereiches, Friedemann-Bach-Platz 6 in Halle, durchgeführt.

Für den Kurs haben sich haben sich 82 Gymnasiastinnen angemeldet, die nicht nur aus dem Stadtgebiet, sondern aus ganz Sachsen-Anhalt kommen. "Wir freuen uns sehr über den anhaltenden Zuspruch, auf den unsere Sommerschule verweisen kann" zieht Mit-Organisatorin Dr. Birgit Lebek Bilanz, "und sind jetzt mit über 80 Teilnehmerinnen 'ausgebucht' ". Seit Beginn der Sommerschule, die 1998 mit dem Ziel konzipiert wurde, junge Frauen für dieses naturwissenschaftliche Fach und für ein späteres Studium zu interessieren, ist dies die höchste Teilnehmerzahl. Damals waren es rund 40 junge Mädchen, die im Rahmen des 1. Sommerkurses mehr über dieses Wissensgebiet erfahren wollten als im "normalen" Physikunterricht.

Finanzielle Mittel für Reise- und Übernachtungskosten erhält der Fachbereich vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt. Die auswärtigen Kursteilnehmerinnen sind während der dreitägigen Schule in der halleschen Jugendherberge untergebracht.

( Ingrid Godenrath, 9. Juli 2003)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Ekkehard Straube
Tel.: 0345 55-25440
E-Mail: straube@physik.uni-halle.de
Dr. Birgit Lebek
Tel.: 0345 55-25502
E-Mail: lebek@physik.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 09.07.2003
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg