homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
STUDENTEN GESTALTETEN LOGO FÜR INTERNATIONALE GESELLSCHAFT
 
Studierende des Masterstudiengangs "Autorschaft & Multimedia" am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften der Martin-Luther-Universität entwickelten im Rahmen eines Projektseminars für die Gesellschaft der historischen Theater in Europa „PERSPECTIV“ das Corporate Design.

Unter der Schirmherrschaft der EU-Kommissarin für Bildung und Kultur, Viviane Reding, findet eine Tagung der Gesellschaft vom 24.-27. Oktober 2003 im italienischen Vicenza statt, auf der ein neues Arbeitsprogramm und Kommunikationskonzept präsentiert wird. Die halleschen Studierenden haben maßgeblich an der Entwicklung dieses neuen Konzeptes mitgewirkt: sie entwickelten das Corporate Design für den öffentlichen Auftritt der Gesellschaft, von Logo und farblicher Repräsentation über Kommunikationsmittel wie Geschäftspapiere bis hin zur Homepage im Internet. Dabei legten sie im Rahmen ihrer Arbeitsaufgabe großen Wert darauf, die besonderen Charakteristika der europäischen historischen Theater hervorzuheben und die inhaltlichen Zielsetzungen der Gesellschaft zu reflektieren.

Hintergrund
Im Herbst 2002 fand in Bad Lauchstädt ein Kongress zum Thema "Historische Theater in Europa" statt. Auf dieser Tagung wurde die Gründung der Gesellschaft "PERSPECTIV", unter anderem durch Bernd Heimühle vom Goethe-Theater Bad Lauchstädt, vorbereitet. Die schon bestehenden guten Kontakte von Dr. Matthias Buck vom Fachbereich Medien- und Kommunikationswissenschaften zur historischen Spielstätte führten letztendlich dazu, die Studierenden des Masterstudienganges mit der Gestaltung des Corporate Design für die Gesellschaft zu beauftragen. Zum Ende des Sommersemesters 2003 war es dann soweit: die Studierenden konnten das Ergebnis ihrer Arbeit vorstellen und wurden daraufhin vom Vorstand der Gesellschaft nach Italien eingeladen.

"PERSPECTIV"
Die 2003 gegründete Gesellschaft der historischen Theater in Europa „PERSPECTIV“ zählt derzeit 45 historische Theater aus dem In- und Ausland zu ihren Mitgliedern. Zu ihrem Präsidenten wurde Bernd Heimühle, Direktor des Goethe-Theaters in Bad Lauchstädt, gewählt. Die Organisation hat sich die Aufgabe gestellt, mittelfristig ein dynamisches Netzwerk der historischen Theater in Europa aufzubauen. Dabei stehen im Vordergrund der Bemühungen, die Erhaltung und Restaurierung der historischen Theater zu fördern sowie dieses europäische Kulturerbe in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Außerdem sollen Forschungsprojekte zu historischen Theatern in Europa initiiert und unterstützt werden.

(Dr. Matthias Buck, Silke Mühl, Ingrid Godenrath, 17. Oktober 2003)

Weitere Informationen zum Master of Arts Erprobungsstudiengang „Autorschaft & Multimedia“ unter
http://www.medienkomm.uni-halle.de/kubim/

Ansprechpartnerin:
Silke Mühl
Tel.: 0175 148 34 35
Fax.: 0345 55-27048
E-Mail: muehl@medienkomm.uni-halle.de

Informationen zum Projekt:
Dr. Matthias Buck
Tel.: 0345 55-23629
Fax: 0345 55-27058
E-Mail: buck@medienkomm.uni-halle.de

Florian Hartling, M.A.
Tel: 0345 55-23588
Fax: 0345 55-27058
E-Mail: hartling@medienkomm.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 17.10.2003
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg