Reformprojekte in der Personalwirtschaft

7. Personalkonferenz der WiWiFak der MLU und des ifu

Am 12. und 13. April 2000 veranstalten das Institut für Unternehmensforschung und Unternehmensführung (ifu) und der Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Personalwirtschaft für interessierte Unternehmer, Geschäftsführer, Personalleiter und Personalreferenten eine zweitägige Personalkonferenz zum Thema „Reformprojekte in der Personalwirtschaft", deren wissenschaftliche Leitung – wie seit Jahren – in den Händen von Prof. Dr. Manfred Becker liegt.

Wie die Veranstaltungen der vergangenen Jahre wird auch die 7. Personalkonferenz dem Anspruch dieser Reihe gerecht, erfolgreiche Konzepte und Instrumente der Personalarbeit aus der Praxis für die Praxis vorzustellen. So bietet dieses Diskussionsforum zwischen Universität und Wirtschaft, bei dem sämtliche ReferentInnen erfahrene Praktiker, Personalpolitiker oder Hochschullehrer sind, eine ideale Möglichkeit für den Austausch von Informationen und Erfahrungen, damit die TeilnehmerInnen ihre Personalarbeit verbessern, deren Kosten reduzieren und die Wirkung optimieren können.

Die 7. Personalkonferenz wird am Mittwoch dem 12. April 2000, um 18.00 Uhr im großen Saal des Hauptgebäudes der ehemaligen Pädagogischen Hochschule Kröllwitz, Kröllwitzer Straße 44, eröffnet. Im Mittelpunkt des Abends steht eine Podiumsdiskussion zum Thema „Die Zukunft der Arbeit – Rückschritt in die Kälte oder Fortschritt der Humanität?"

Der Donnerstag bietet u. a. Vorträge zu Problemen der Personalarbeit in virtuellen Unternehmen und zur generellen Frage, wem Personalarbeit dienen soll sowie alternative Arbeitskreise zu verschiedenen Aspekten der Personalarbeit.

Das detaillierte Programm der Konferenz und weitere Informationen finden Sie unter http://www.wiwi.uni-halle.de/wiwi/lui/bwl/personal/index.htm im Internet.

Rückfragen richten Sie bitte an Dipl.-Kff. Heike Senkel, Tel.: (0345) 552 3435/3336 oder per E-Mail an: senkel@wiwi.uni-halle.de

(Dr. Margarete Wein, 4. April 2000)


  Zurück zum Index