Personalentwicklung als Kompetenzentwicklung


8. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität

Am 25. und 26. April 2001 findet zum achten Mal die seit 1994 Tradition gewordene jährliche Personalkonferenz der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität statt. Sie steht diesmal unter dem Motto
"Personalentwicklung als Kompetenzentwicklung".

Tagungsort ist wiederum der große Saal in der ehemaligen Pädagogischen Hochschule Halle-Kröllwitz, Kröllwitzer Straße 44 (Eingang Hoher Weg, erreichbar mit der Straßenbahn Linie 7, Richtung Kröllwitz), 06120 Halle (Saale). Eröffnet wird die Konferenz am Mittwoch, dem 25. April, um 18.00 Uhr. Es folgt eine Podiumsdiskussion zum Thema "Reform des Betriebsverfassungsgesetzes Muss das Netz enger geknüpft werden?"

Am 26. April (Beginn 9.00 Uhr) stehen drei Plenarvorträge auf dem Programm:
9.15 Uhr: Von der Personalentwicklung zur Kompetenzentwicklung neuer Wein in alten Schläuchen oder grundlegende Erneuerung der PE
(Prof. Dr. Erich Staudt, Ruhruniversität Bochum),
13.30 Uhr: Reformansätze in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung
(Dr. Gisela Dybowski, Bundesinstitut für Berufsbildung Bonn),
16.45 Uhr: Personalentwicklung als interne Kultur- und Kompetenzagentur
(Prof. Dr. Manfred Becker, Universität Halle-Wittenberg).
Am Vormittag von 10.45 bis 12.30 Uhr und am Nachmittag von 14.30 bis 16.15 Uhr besteht die Möglichkeit der Teilnahme an parallelen Arbeitskreisen mit ausgewählten Themenstellungen. Kurzvorträge (über die jeweils im Anschluss vertiefend diskutiert werden kann) halten ExpertInnen aus Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt (Main), Hamburg, vom Forschungszentrum Jülich, aus München, Stuttgart und Walldorf.

Wie in den zurückliegenden Jahren wird die Konferenz unter der Leitung von Prof. Dr. Manfred Becker dessen jüngste Publikation unter dem Titel "Sind Wohltäter bessere Menschen?" kürzlich in der Reihe Betriebswirtschaftliche Beiträge erschienen ist gemeinsam vorbereitet und durchgeführt vom Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Organisation und Personalwirtschaft und dem Institut für Unternehmensforschung und Unternehmensführung (ifu).

Die halleschen Personalkonferenzen haben sich mehr und mehr zu einer wichtigen Plattform für den Erfahrungs- und Gedankenaustausch zwischen betrieblicher Praxis und Wissenschaft entwickelt. Teilnehmer kommen aus der gesamten Bundesrepublik, um bei Vorträgen und Diskussionen, in Arbeitsgruppen und in Expertenhearings Informationen über aktuelle Entwicklungen systematischer Personalarbeit zu erhalten und Erfahrungen auszutauschen. Die Adressaten der 8. Personalkonferenz sind Unternehmer, Geschäftsführer, Personalleiter und Personalreferenten, die ihre Personalarbeit anforderungsgerecht und aktuell gestalten möchten.

Rückfragen und nähere Informationen:
Dipl.Kff. Heike Senkel, Tel.: 0345 / 552 34 35 oder 552 33 36
E-Mail: senkel@wiwi.uni-halle.de


  Zurück zum Index