"Nano-Workshop" in Halle

Von Montag, den 28. September bis Mittwoch, den 30. September 1998 treffen sich 70 MaterialwissenschaftlerInnen aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und den USA zum internationalen Workshop "Nanoscale Structure and Kinetics at Solid Interfaces". Eingeladen haben der Sonderforschungsbereich 418 "Struktur und Dynamik nanoskopischer Inhomogenitäten in kondensierter Materie", der Fachbereich Physik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und das Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik in Halle.

Mittelpunkt des Workshops, der im Tschernyschewskij-Haus stattfindet, stehen die Eigenschaften neuer Materialien, deren maßgebende Struktureinheiten nur einige Nanometer groß, d. h. nur unter dem Mikroskop sichtbar sind. Die Forschung auf dem jungen Gebiet der Nanotechnologie gibt zunehmend wichtige Impulse für Entwicklungen speziell in der Elektronik und der Optik und wird dem entsprechend zu einem Schwerpunkt der künftigen Forschungsförderung werden.

Die Konferenzssprache ist Englisch. Anreise und Anmeldung der Gäste erfolgen bereits am Sonntag, dem 27. September von 17:00 bis 21:00 Uhr. Weitere Details zum Workshop finden Sie im Internet unter:

http://www.ep3.uni-halle.de/workshop/nanosk.html

Ansprechpartner:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Fachbereich Physik
Fachgruppe Experimentelle Physik III
Dr. Karl-Michael Schindler
Friedemann-Bach-Platz 6
D-06108 Halle (Saale)
Tel. (03 45) 55 2 55 63
Fax (03 45) 55 2 71 60


  Zurück zum Archiv