Präsentation des EU-Museumsprojektes

"Kulturerbe der Universitäten - Verantwortung und Öffentlichkeit"

am 4. Juli 2001 in Halle

Am 4. Juli 2001 um 10.00 Uhr werden Kultusminister Dr. Gerd Harms, die Oberbürgermeisterin der Stadt Halle, Ingrid Häußler und der Prorektor für Studium und Lehre, Prof. Dr. Thomas Bremer, im Hallischen Saal der "Burse zur Tulpe" (Universitätsring 5, 1. Etage) gemeinsam das EU-Museumsprojekt

"Kulturerbe der Universitäten - Verantwortung und Öffentlichkeit" präsentieren.

Die Europäische Union befürwortete einen Förderantrag im Rahmen des Programms "Kultur 2000", in dem die Museumsbestände der alten Universitäten in Europa dargestellt werden sollen.
Zusammen mit neun anderen der ältesten europäischen Universitäten, nämlich Bologna, Cambridge, Oxford, Utrecht, Uppsala, London, Amsterdam, Groningen und Pavia sowie von deutscher Seite der Humboldt-Universität und der Leipziger Universität soll unter Federführung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ein Programm zur Erschließung der universitären Museumsbestände starten. Im Anschluss an die Präsentation wird die Erste Internet-Galerie der Universität vorgestellt.

Der Minister wird dieses Ereignis zum Anlass nehmen, um den im Rahmen des Museumsprojektes für November geplanten Monat des Europäischen Universitätsmuseums anzukündigen.
Weitere Informationen zum EU-Projekt können unter der Internet-Adresse http://www.universeum.de abgerufen werden.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

(Dr. Margarete Wein, 29. Juni 2001)


  Zurück zum Index