homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Ausstellung im Institut für Romanistik:
FRÉDÉRIK MISTRAL - EHRENDOKTOR UND NOBELPREISTRÄGER
 
Mit einer Schau im Rahmen der "Kleinen Ausstellungsreihe" ehren das Institut für Romanistik und die Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt (Zweigbibliothek Neuphilologie) das Andenken an Frédérik Mistral (1830-1914), der für seine Verdienste um die provenzalische Literatur und Sprache 1904 den Nobelpreis für Literatur erhielt. Die Exposition wird am 9. Dezember 2004, 18.00 Uhr, in der Bibliothek, Dachritzstraße 12, in Halle (Saale) eröffnet.

Mistral, Begründer der 1854 ins Leben gerufenen sprachlichen und literarischen Erneuerungsbewegung des Félibrige, wurde von der Vereinigten Friedrichs-Universität Halle-Wittenberg 1884 - auf Vorschlag des Romanisten Hermann Suchier und des Allgemeinen Sprachwissenschaftlers August Friedrich Pott - zum Doktor der Philosophie und zum Magister der Freien Künste ehrenhalber befördert. Den Anlass dazu gab sein Wörterbuch der Neuprovenzalischen Mundarten, das als bahnbrechende wissenschaftliche Leistung bewertet wurde. Wie schon eingangs erwähnt, erhielt Mistral für seine Verdienste um die provenzalische Literatur und Sprache 1904 den Nobelpreis für Literatur.

Die Wiederkehr dieser drei Ereignisse (150, 120 und 100 Jahre) haben die Veranstalter zum Anlass genommen, eine kleine Exposition mit ausgewählten Beständen der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, der Zweigbibliothek Neuphilologie und des Universitätsarchivs, der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Interessierte Besucherinnen und Besucher können innerhalb der Bibliotheks-Öffnungszeiten bis auf Weiteres montags bis sonnabends, von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr und sonntags von 14.00 Uhr bis 22.00 Uhr, die Ausstellung besichtigen. Der Eintritt ist frei.

(Ingrid Godenrath, 8. Dezember 2004)

Ansprechpartnerin:

Dr. Heidrun Wöllenweber
Tel.: 0345 55-22041
E-Mail: heidrun.woellenweber@bibliothek.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 08.12.2004
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg