homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
NEUER MASTERSTUDIENGANG "MultiMedia & Autorschaft"

Privat-Public-Partnership zwischen der Unternehmensgruppe M. DuMont Schauberg und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
 
Zum Sommersemester startet am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg der Masterstudiengang "MultiMedia & Autorschaft". Das Studium umfasst vier Semester und schließt mit "Master of Arts ‚MultiMedia & Autorschaft’" ab.
Das Angebot richtet sich an alle Interessierten, die über einen akademischen oder künstlerischen Hochschulabschluss verfügen. Die Bewerbungsfrist endet am 18. Februar 2005.
Die Ausbildung beginnt am 01. April 2005. Es werden keine Studiengebühren erhoben!


Die Kooperation zwischen der Unternehmensgruppe M. DuMont Schauberg, und dem Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft, die vor zwei Jahren begann, trägt Früchte. Der Masterstudiengang "MultiMedia & Autorschaft", Förderung des Probelaufes durch die Bund-Länder-Kommission, wird nun in einer Privat-Public-Partnership zwischen Universität und Unternehmensgruppe fortgeführt. Das exklusive Studienangebot - zugelassen sind insgesamt 24 Studierende - bildet den Autor der Zukunft, den MultiMedia-Autor, aus.

Unterlagen und Informationen im Netz: http://www.mmautor.net

Bewerbungen an:
Dr. Matthias Buck
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft
"MultiMedia & Autorschaft"
D-06099 Halle (Saale)

Weitere Auskünfte geben:
Dr. Matthias Buck
Florian Hartling M.A.
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft
D-06099 Halle (Saale)
Tel 0345 55-23629 oder 55-23588
Fax 0345 55-27058
E-Mail: buck@medienkomm.uni-halle.de
E-Mail: hartling@medienkomm.uni-halle.de

Konzeption
Der Studiengang gibt innerhalb von zwei Jahren seinen Studenten die Ausdrucksmittel an die Hand, die in Zukunft unerlässlich sein werden, wenn man auf zeitgemäße und ästhetisch anspruchsvolle Art komplexe Inhalte kommunizieren will. Die Studienschwerpunkte Medientheorie, Medienanalyse und Medienpraxis sind aufeinander abgestimmt. Es werden genau die Inhalte vermittelt und trainiert, die für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben ausschlaggebend sind. Durch die Zusammenarbeit mit dem Medienkonzern werden an die im Rahmen des Projektstudiums entstehenden DVD-Produktionen, Websites etc. die Qualitätsmaßstäbe professioneller Anbieter angelegt.

Studierende
Als Masterstudiengang wendet sich das Angebot an Personen, die über einen akademischen oder künstlerischen Hochschulabschluss verfügen. Eine prinzipielle Aufgeschlossenheit der Studierenden gegenüber den Neuen Medien wird vorausgesetzt. Neugierde, ästhetisches Gespür, sprachliches Ausdrucksvermögen, ein Schuss Exzentrik, auch Abenteuerlust auf dem Feld der Wissenschaft und ihrer praktischen Anwendung sind gefordert. Die Studierenden stellen Grenzgänger dar - zwischen dem Fachgebiet ihrer bereits abgeschlossenen Ausbildung und den Neuen Medien. Kurz um: Ausgebildet werden junge Menschen, die experimentierfreudig sind, wenn es um Kommunikation geht.

Zulassungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes Hochschulstudium (Universität oder Kunsthochschule, Bachelor oder höherwertig) in den Fachrichtungen Kulturwissenschaften, Geisteswissenschaften, Kunstwissenschaften, Sozialwissenschaften, Geschichtswissenschaften, Theologie, Pädagogik, Psychologie oder vergleichbar.

(Florian Hartling, Ingrid Godenrath, 24. Januar 2005)
 
  Ingrid Godenrath, 24.01.2005
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg