homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
AULA DER UNIVERSITÄT ERHÄLT DRITTEN KRONLEUCHTER

Einweihungskonzert mit dem italienischen Gitarristen Professor Leopoldo Saracino
 
Am 26. Mai 2004, 18.00 Uhr ist es soweit: mit einem Konzert des namhaften italienischen Gitarristen Professor Leopoldo Saracino aus Mailand wird der dritte und letzte Kronleuchter in der Aula im Löwengebäude auf dem Universitätsplatz, eingeweiht. Die interessierte Öffentlichkeit ist zu dieser festlichen Veranstaltung, in deren Rahmen Kompositionen von Franz Schubert und Caspar J. Mertz sowie Werke italienischer Tonschöpfer des 18. bis 20. Jahrhunderts zur Aufführung gelangen, herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Vor Konzertbeginn werden der Kanzler der Universität, Dr. Martin Hecht sowie der Vorstandsvorsitzende der Stadt- und Saalkreissparkasse, Friedrich Stumpf, die Zuhörerschaft begrüßen.

Rückblick
Am 12. Januar 2003 konnte die historische Aula nach umfangreicher Rekonstruktion, die 1,5 Millionen Euro beanspruchte, ihrer Bestimmung übergeben werden. In Anlehnung an die verschollenen Originale und nachgebildet in böhmischen Werkstätten, erstrahlten auch zwei von ursprünglich drei Kristall-Lüstern. Die Finanzierung hatte die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) übernommen. Der dritte Kronleuchter wurde mit einem Kostenaufwand von 27545 Euro von der tschechischen Firma Preciosa-Lustry, a.s. in Jablonec angefertigt.

.

Dank der großzügigen Unterstützung der Stadt- und Saalkreissparkasse Halle ist mit dem nunmehr letzten prachtvollen Leuchter das historische Ensemble wieder komplett

Aus der Vita von Professor Leopoldo Saracino
1965 in Mailand geboren, reiste Saracino schon mit 14 Jahren zu Auftritten in zahlreiche europäische Länder. Sein Studium in der Richtung Klassische Gitarre absolvierte er am Mailänder Konservatorium. Aus einer Vielzahl von Wettbewerben, unter anderem bei dem bedeutenden Gitarrenwettbewerb „Scandinavien Guitar Festival“ 1990, ging der Künstler als Sieger hervor. Seine CD-Aufnahmen des Gesamtwerkes von Ferdinando Carulli für Gitarre und Klavier, gemeinsam mit dem bekannten Pianisten Massimo Palumbo, wurden mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet.
Ein wichtiger Schwerpunkt seines musikalischen Repertoires liegt auf der italienischen Gitarrenmusik des frühen 19. Jahrhunderts. Seit 1994 lehrt Leopoldo Saracino als Professor an der Hochschule für Musik in Monopoli und ist außerdem freier Mitarbeiter des Orchesters der Mailänder Scala und gehört weltweit zu den besten Gitarristen.

(Ingrid Godenrath, 24. Mai 2004)

 
  Ingrid Godenrath, 24.05.2004
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg