Martin-Luther-Universität verleiht Preis für besondere Leistungen in der Lehre 1998/99

Auf Vorschlag des Rektorats verleiht die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in diesem Jahr einen Preis für besondere Leistungen in der Lehre 1998/99 (Innovationspreis). Die Auszeichnung, die mit 5000 DM dotiert ist, wird an Einzelpersonen oder Lehrgruppen vergeben. Die Preisverleihung findet zum Tag der Forschung, am 24. Juni 1999, statt.

Vorschlagsberechtigt sind alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an der Martin-Luther-Universität beschäftigt sind. In das Auswahlverfahren werden auch die im Prorektorat für Forschung und Lehre vorliegenden Anträge für die Ausschreibung des Jahres 1998 einbezogen, die aufgrund der Haushaltssperre nicht zum Abschluß gebracht werden konnte. Die einzureichenden Konzepte sollen sich vor allem folgenden Schwerpunkten zuwenden:

  • Reformierung von Studiengängen (einschließlich Kreditpunktesystem)

  • Einführung neuer Studiengänge, vor allem internationaler Studiengänge oder Studiengänge mit gestuften Studienabschlüssen

  • Forschendes Studieren

Die Anträge sollen enthalten:

  • Konzept und/oder Bericht zu einem der genannten Schwerpunkte

  • Stellungnahme des jeweiligen Fakultäts-/Fachbereichsdekans bzw. Direktors des Interdisziplinären Wissenschaftlichen Zentrums

Einsendeschluß ist der 15. Mai 1999.
Die Anträge sind an den Prorektor für Studium und Lehre, Prof. Dr. Thomas Bremer, zu richten.

(Mitteilung des Prorektorates für Studium und Lehre, März 1999)


Weitere Auskünfte erteilt:

Dr. Carmen Resch
Tel.: (0345) 55 214 92

e-mail: resch@rektorat.uni-halle.de


  Zurück zum Archiv