homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Gemeinsame Sonderausstellung von Stadt und Universität

KRIEGSKINDER. Halle und der 2. Weltkrieg
 
Anlässlich des 60. Jahrestages der Beendigung des 2. Weltkrieges, am 8. Mai 1945, wurde am 4. Mai 2005, 14.00 Uhr, die Sonderausstellung "Kriegskinder. Halle und der 2. Weltkrieg" im Universitätsmuseum, im Hauptgebäude auf dem Universitätsplatz in Halle (Saale) eröffnet. Die beeindruckende Schau erinnert an das Leiden der Kinder während des Krieges und in der Nachkriegszeit.

Rektor Prof. Dr. Wilfried Grecksch eröffnete die gemeinsam von Universität und Stadt ausgerichtete Exposition, es folgte ein Grußwort der Oberbürgermeisterin Ingrid Häußler. Die Einführung in die Ausstellung gaben die Kuratoren Prof. Dr. Hans-Jürgen Pandel, Institut für Geschichte, und Stadtarchivar Ralf Jacob M. A. Im Anschluss führte Kuratorin Dr. Christina Böttcher vom Institut für Geschichte durch die Ausstellung. Es musizierte das Akademische Orchester unter der Leitung von Matthias Erben.
Die Exposition kann bei freiem Eintritt bis zum 12. Juni 2005, dienstags bis freitags von 11.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr, sowie sonntags von 14.00 bis 18.00 Uhr, besichtigt werden.

Im Rahmen der Sonderschau werden verschiedene kostenfreie Veranstaltungen angeboten, zu denen alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Führungen
8. Mai
14.00 UhrProf. Dr. Hans-Jürgen Pandel
15.30 UhrDr. Christina Böttcher
21. Mai
18.00 UhrDr. Christina Böttcher
21.00 UhrDr. Christina Böttcher
23.00 UhrRalf Jacob, Stadtarchivar

Präsentation: 12. Mai 2005, 19.00 Uhr
Werkstattgespräch zum Hörbuch, Hörsaal XIV c, Hauptgebäude, Universitätsplatz
"Kriegskinder in Mitteldeutschland - ein multimediales Projekt der MDR"

Lesung: 24. Mai 2005, 18.00 Uhr, Hörsaal XIV c, Hauptgebäude, Universitätsplatz
Schüler der KGS "Wilhelm von Humboldt" lesen Erlebnisberichte hallescher Kinder zum Kriegsende

Finissage am 12. Juni 2005, 17.00 Uhr

Die letzte Führung wird der Leiter des Stadtarchivs, Ralf Jacob, vornehmen und am Ausstellungsgespräch beteiligen sich die Kuratoren Prof. Dr. Hans-Jürgen Pandel, Dr. Christina Böttcher, Stadtarchivar Ralf Jacob und Zeitzeugen, darunter der hallesche Literat Kurt Wünsch. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

(Ingrid Godenrath, 25. April 2005)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Hans-Jürgen Pandel
Tel.: 0345 55-24296
E-Mail: pandel@geschichte.uni-halle.de

Dr. Christina Böttcher
Tel.: 0345 55-24243
E-Mail: boettcher@geschichte.uni-halle.de

Ralf Jacob
E-Mail: stadtarchiv@halle.de

Dr. Ralf-Torsten Speler
Tel.: 0345 55-21732/33
E-Mail: kustodie@uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 25.04.2005
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg