4. Seminar zum Judentum
Weiterbildungsveranstaltung in Wittenberg

Das Leopold-Zunz-Zentrum zur Erforschung des europäischen Judentums, Stiftung Leucorea, Collegienstraße 62, 06886 Lutherstadt Wittenberg, veranstaltet am Mittwoch, dem 17. Oktober 2001, von 18 bis 21 Uhr in den Räumen der Leucorea das 4. Seminar zum Judentum:

(Teil 1)
Geschichte der Juden in der Bukowina
(Referentin: Annette Winkelmann, LZZ)
Im Westen der Ukraine, unweit der Grenze zu Rumänien, eine entlegene europäische Stadt: Czernowitz. Einst Zentrum jüdischer Kultur in der Bukowina, einer Grenzlandschaft, über Jahrhunderte vom Vielvölkergemisch geprägt. Es war eine Gegend, in der Menschen und Bücher lebten, sagte der Dichter Paul Celan über die versunkene Welt seiner Jugend, die nur in der Literatur und in der Erinnerung lebendig blieb über Zeiten der Auswanderung, Vertreibung und Vernichtung der Juden hinweg. In Czernowitz, wo die jüdische Bevölkerung zeitweilig die Hälfte der Einwohner ausmachte, überlebten nur wenige die 1941von Deutschen und Rumänen verordnete Deportation in die Lager Transnistriens.
(mit Kartenmaterial, Literaturhinweisen und Texten)

(Teil 2)
"Herr Zwilling und Frau Zuckermann"
(Film von Volker Koepp)
Im Mittelpunkt des Films stehen Mathias Zwilling und Rosa Roth-Zuckermann, die zu den letzten noch im alten Czernowitz geborenen Juden gehören. Beide verbindet neben ihrer Freundschaft nicht zuletzt die deutsche Sprache. Täglich besucht Herr Zwilling in den Abendstunden die 90-jährige Frau Zuckermann. In den Lebensgeschichten der beiden Menschen steckt das Elend dieses Jahrhunderts. Mit ihren Erinnerungen verknüpft der Film Episoden aus dem jüdischen Leben im heutigen Czernowitz, das sich mit dem Ende der Sowjetunion erstmals nach langer Zeit wieder regt.

Die Referentin studierte Judaistik, Osteuropäische Geschichte, Völkerrecht und Kulturmanagement in Köln, London und Oxford. Seit 1998 ist sie verantwortlich für Programmplanung und Durchführung von Veranstaltungen des Leopold-Zunz-Zentrums in Wittenberg und Halle.

Das Seminar ist eine anerkannte Lehrerfortbildungsveranstaltung.
Anmeldung bitte bis zwei Tage vor Beginn des Seminars
bei:
Annette Winkelmann
Tel.: 03491 / 46 62 41 oder 0345 / 55 240 64
Fax: 0345 / 552 72 00
E-Mail: winkelmann@LZZ.uni-halle.de
Weitere Informationen im Internet: http://www.LZZ.uni-halle.de


  Zurück zum Index