homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Geträumt. Gedacht. Gemacht.
38. Wettbewerbsrunde von JUGEND FORSCHT
  22.10.2002
 
Jugend forscht ruft zur 38. Wettbewerbsrunde auf Geträumt. Gedacht. Gemacht.– unter diesem Motto steht der Nachwuchswettbewerb JUGEND FORSCHT in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik für das Jahr 2003. Alle Jugendlichen bis 21 Jahre können sich ab sofort und bis zum 30. November 2002 anmelden.

Am Anfang einer jeden großen Entdeckung oder Entwicklung steht ein Traum, eine Vision, eine Idee. Damit Träume Wirklichkeit werden, gilt es, Grenzen im Kopf aufzuheben und seiner Fantasie freien Lauf zu lassen. Wer mit Kreativität und Begeisterung seine Ideen umsetzt, kann etwas erreichen und ist auf dem Weg zum Erfolg. Jugend forscht ruft deshalb den wissenschaftlichen Nachwuchs auf, sich an das Neue zu wagen und das Unbekannte zu erforschen.

"Jugendliche haben Freude am Forschen und ihr Drang nach Wissen ist groß," meint Dr. Uta Krautkrämer-Wagner, Geschäftsführerin der Stiftung Jugend forscht e.V. "Wir müssen ihnen nur die Möglichkeit geben, ihrer Kreativität und Neugier auch abseits von gewohnten Pfaden und gängigen Vorstellungen freien Lauf zu lassen."

Daher können die Nachwuchsforscherinnen und -forscher ihr Wettbewerbsthema bei Jugend forscht frei wählen. Es muss nur in eines der sieben Fachgebiete passen: Arbeitswelt, Biologie, Chemie Geo- und Raumwissenschaften, Mathema-tik/Informatik, Physik und Technik. Zum Wettbewerb sind sowohl Einzel- als auch Teamarbeiten mit maximal drei Teilnehmern zugelassen. Das Höchstalter ist 21 Jahre. Anmeldeschluss für die neue Runde ist der 30. November 2002.

Für die Anmeldung reicht zunächst das Thema. Die schriftliche Wettbewerbsarbeit muss erst im Januar 2003 eingereicht werden. Ab Februar finden bundesweit die Regionalwettbewerbe statt, bei denen die Teilnehmer ihre Forschungsarbeiten zum ersten Mal der Jury präsentieren. Wer sich dort qualifiziert, steigt auf bis zum Landes- oder sogar Bundeswettbewerb. Auf allen Wettbewerbsebenen werden Geld-, Sach- und Sonderpreise im Gesamtwert von mehr als 800.000 Euro vergeben.

Nähere Informationen:
info@jugend-forscht.de

Online-Anmeldung unter:
http://www.jugend-forscht.de
 
  Dr. Margarete Wein, 22.10.2002
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg