homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
WILLKOMMEN AN DER MARTIN-LUTHER-UNIVERSITÄT!

Immatrikulation einmal anders
  21.10.2002
 
Herzlich willkommen heißt es für alle neu eingeschriebenen Studentinnen und Studenten am 23. Oktober 2002, dem Tag der feierlichen Immatrikulation. Mit Führungen durch Ausstellungen und Bibliotheken sowie Besichtigungen architektonisch reizvoller und historisch interessanter Gebäude möchte die Martin-Luther-Universität nach dem Ende des offiziellen Teils den Start in den Studienalltag anregend und abwechslungsreich gestalten. Darüber hinaus bieten sich die vor Ort eingerichteten Infostände als ein ideales Podium für zwanglose Gespräche zwischen den "Neuen" und den "älteren" Semestern an.

Die Feierstunde beginnt 13:00 Uhr im Auditorium Maximum auf dem Universitätsplatz. Da über 1400 Anmeldungen vorliegen, wird die Zeremonie vom Audimax in den Hörsaal XX, Melanchthonianum, Universitätsplatz 8/9 übertragen. Ein Höhepunkt ist die Verleihung des Dorothea-Erxleben-Preises, des Anton-Wilhelm-Amo-Preises sowie die Verleihung des Preises für besondere Leistungen in der Lehre und des DAAD-Preises für ausländische Studierende.
Zu den Studentinnen und Studenten werden (in dieser Reihenfolge) Unirektor Prof. Dr. Wilfried Grecksch, die Oberbürgermeisterin der Stadt Halle, Ingrid Häußler, ein Vertreter des Studierendenrates und der Prorektor für Studium und Lehre, Prof. Dr. Thomas Bremer sprechen. Den Festvortrag hält der Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der UNI BIG BAND unter der Leitung von Hartmut Reszel.

(Ingrid Godenrath, 21. Oktober 2002)
 
  Ingrid Godenrath, 21.10.2002
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg