homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
UNI-WISSENSCAHFTLER IN CHARKOW GEEHRT
 
Für seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Nationalen Technischen Universität "Charkower Polytechnisches Institut" erhielt Professor Dr. Holm Altenbach, Dekan des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die "Michail-Fjodorowitsch-Semko-Medaille" der ukrainischen Universität. Diese Auszeichnung wird ausländischen Persönlichkeiten zuteil, die sich besondere Verdienste um die internationale Kooperation erworben haben.

Die intensiven Kontakte Professor Altenbachs, die zu einem regen Austausch im Bereich des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie zu zahlreichen gemeinsamen Publikationen im In- und Ausland geführt haben, reichen bis in die 70er Jahre zurück. Mittlerweile promovierten drei Ukrainer bei Professor Altenbach und weitere Dissertationen befinden sich in der Endphase. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit zwischen dem Fachbereich Ingenieurwissenschaften und der Charkower Universität steht derzeit ein Projekt zum Bologna-Prozess, das durch die Europäische Union gefördert wird.

Mit dieser Medaille (benannt nach dem Rektor der Charkower Uni von 1945-1979) konnte der Wissenschaftler bereits die zweite Auszeichnung innerhalb eines Jahres durch eine ausländische Universität in Empfang nehmen. Bereits im Oktober 2003 verlieh ihm die Maschinenbaufakultät der TU Lublin eine Goldmedaille.

(Dr. Rudolf Seidel, Ingrid Godenrath, 1. Oktober 2004)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Holm Altenbach
Tel.: 0345 55-28440
E-Mail: holm.altenbach@iw.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 01.10.2004
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg