Studie
"Die DDR in der Hochschullehre"
jetzt auch online

Anschlussuntersuchung in Arbeit

Die Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Institut für Hochschulforschung Wittenberg e. V. (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg haben am 22. Januar 2002 in der Humboldt-Universität zu Berlin die Studie "Gelehrte DDR. Die DDR als Gegenstand der Lehre an deutschen Universitäten 1990 - 2000" vorgestellt. Auf der Homepage der Aufarbeitungsstiftung ist sie zugleich online veröffentlicht worden.

Unter http://www.stiftung-aufarbeitung.de ist die von Peer Pasternack erarbeitete Studie im PDF-Format verfügbar. Für eilige Leser: Eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse findet sich auf den Seiten 7-8.
Im Rahmen eines Anschlussprojekts wurde HoF Wittenberg von der Aufarbeitungsstiftung beauftragt, eine weitere Studie durchzuführen. Diese besteht aus einer detaillierten Inhalts- und Motivationsanalyse, auf der aufbauend im Dezember 2002 eine Tagung zum Thema "Die akademische Lehrgestalt der DDR - Die Darstellung der DDR in der Hochschullehre" stattfinden wird.

Informationen zum Thema:
pasternack@hof.uni-halle.de, Tel. (03491) 466 142 / 254.

Die Studie "Gelehrte DDR" in gedruckter Papierform ist beziehbar bei
institut@hof.uni-halle.de
Schutzgebühr: 5,- Euro.
Postanschrift: Collegienstraße 62, 06886 Lutherstadt Wittenberg.

Weitere Informationen auf den Internetseiten:
· http://www.stiftung-aufarbeitung.de
· http://www.hof.uni-halle.de


  Zurück zum Index