homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Ein Gründervater der neuen Martin-Luther-Universität wird 75
Festakt für den Politologen Hans-Hermann Hartwich
 
Am Mittwoch, dem 12. November 2003, 18.15 Uhr, beginnt im Löwengebäude am Universitätsplatz, Hörsaal XIV a/b, ein Festakt anlässlich des 75. Geburtstages von Professor Dr. rer. pol. Dr. phil. h. c. Hans-Hermann Hartwich. Die Veranstaltung findet auf Initiative des Instituts für Politikwissenschaft am Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften statt. Neben Grußworten des Rektors der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Prof. Dr. Wilfried Grecksch, des Dekans des FB Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften, Prof. Dr. Andreas Ranft, und der Geschäftsführenden Direktorin des Instituts für Politikwissenschaft, Prof. Dr. Suzanne S. Schüttemeyer bildet der Festvortrag von Staatssekretär Dr. Göttrik Wewer, Bundesministerium des Innern, zum Thema "Politikberatung durch Experten: Regieren unter Umgehung der Parlamente?" einen besonderen Höhepunkt des Abends.

Prof. Dr. Hans-Hermann Hartwich wurde unmittelbar nach der politischen Wende von 1989 und der Vereinigung der beiden deutschen Staaten 1990 im Januar 1991 zum Gründungsdekan des Fachbereichs Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften berufen. So fiel ihm die schwierige Aufgabe zu, einen derjenigen Bereiche der Universität, die auf Grund ihrer vormaligen Systemnähe abgewickelt worden waren, vollkommen neu aufzubauen.
Dazu gehörte es auch, dass er in den Jahren 1992-1995 den Lehrstuhl Regierungslehre und Policyforschung am o. g. Fachbereich der hiesigen Universität innehatte und - an die großen Traditionen dieses Faches in Halle anknüpfend - und hier erfolgreich die Weichen für die Zukunft stellte.
Außerdem war er 1992-1994, im ersten Rektorat von Prof. Dr. Dr. Gunnar Berg, Prorektor für Strukturreform und Entwicklungsplanung und in dieser Eigenschaft federführend für Vorbereitung und Durchführung des 300-jährigen Universitätsjubiläums im Jahr 1994. In jenen Jahren ging die Entstehung der ersten, für die hallesche Universität charakteristischen Interdisziplinären Wissenschaftszentren (inzwischen gibt es zehn) ebenfalls maßgeblich auf eine Idee von Professor Hartwich zurück. Für seine Verdienste wurde ihm 1998 - zum 70. Geburtstag - die Ehrendoktorwürde des Fachbereichs Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften verliehen.

(Dr. Margarete Wein, 6. November 2003)

Wichtige Publikationen des Jubilars:
Lehrbuch "Politik im 20. Jahrhundert", 1964, 11 Auflagen
"Arbeitsmarkt, Verbände und Staat 1918-/1933", 1967
"Sozialstaatspostulat und gesellschaftlicher status quo", 1971 ff.
"Die Europäisierung des deutschen Wirtschaftssystems", 1998

Nähere Informationen:
Gabriele Dost
Telefon: 0345 55-24221
Fax: 0345 55-27245
E-Mail: dost@politik.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 06.11.2003
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg