homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Das ONLINE-JOURNALISTISCHE HANDWERK von der Pike auf lernen -
Kurs "Online-Journalismus im Tagesgeschäft" an der HALESMA im März 2004
 
Was muss ein Journalist wissen, wenn er im Online-Ressort arbeiten will? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Kurses "Online-Journalismus im Tagesgeschäft", der im März 2004 an der HALESMA Halle stattfindet. An zwei Wochenenden, vom 12.-14. März 2004 sowie vom 19.-20. März 2004, werden die grundlegenden Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt, über die ein Online-Journalist verfügen soll. Das Angebot wendet sich an JournalistInnen, die sich für den Wechsel in eine Online-Redaktion interessieren, sowie an SeiteneinsteigerInnen. Voraussetzung sind praktische, journalistische Erfahrungen. Ein sicherer Umgang mit gängiger Software und Internetanwendungen wird erwartet.

Die Veranstaltung findet im Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Signal-Iduna-Gebäude, Rudolf-Breitscheid-Str. 10, 06110 Halle, statt. Anmeldungen sind bis zum 10. März 2004 möglich, vorzugsweise über die Webseite von HALESMA unter http://www.medienkomm.uni-halle.de/halesma/kurzkurs/. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 16 begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 200,00 EUR, darin sind enthalten: Lehrmaterialien, kalte Getränke, Kaffeepausen, Mittagessen an den Samstagen, Eintrittskarte für die Theaterveranstaltung und zwei Abendessen zur Eröffnung und zum Schluss des Kurses.

Genauere Angaben zur Organisation des Kurses sowie das detaillierte Programm können auf der Webseite von HALESMA unter
http://www.medienkomm.uni-halle.de/halesma/kurzkurs/
abgerufen werden.


Die Kursteilnehmer erwerben in praktischen Übungen und theoretischen Seminaren umfassende Fertigkeiten beim Schreiben und Produzieren für das Netz. Unter der Anleitung von erfahrenen Referenten aus der Praxis lernen sie die Grundlagen des Onlinetextens. Sie eignen sich außerdem einen umfangreichen Überblick über erfolgreiche publizistische Strategien an und werden mit viel versprechenden Geschäftsmodellen vertraut gemacht. Darüber hinaus erwerben sie detaillierte Kenntnisse hinsichtlich konkreter einzelner praktischer Segmente folgender Strategien: Online-Chat, Anzeigen im Internet, Abrechnungsverfahren und Bezahlen für Inhalte, audiovisuelles Erzählen und Lokaljournalismus online.
Nach Absolvierung des Kurses erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

Zwischen den Wochenenden wird ein zusätzlicher Kurs "Image- und Videoediting für Online-Journalisten" angeboten, der extra gebucht werden kann. In kleinen Gruppen von 2-3 Teilnehmern und unter intensiver Betreuung werden fotografische und multimediale Inhalte produziert und für Online optimiert. Damit eignen sich die angehenden Onlinejournalisten die ästhetischen und technischen Kompetenzen an, die für das multimediale Schreiben unerlässlich sind.

HALESMA / A.N.D. steht für "Hallesche Europäische Journalistenschule für multimediale Autorschaft Alfred Neven DuMont", die an der Martin-Luther-Universität entsteht. Dieses Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen der Universität und dem Verlag M. DuMont Schauberg. HALESMA / A.N.D. wurde 2003 gegründet und soll ein Weiterbildungs- und Forschungszentrum werden, das sich primär mit den Themen Internet, Multimedia und Online Journalismus sowie Fragen der globalen Informationsgesellschaft beschäftigt.

(Florian Hartling, Ingrid Godenrath, 23. Februar 2004)

Weitere Informationen und Auskünfte erteilt:
HALESMA / A.N.D.
Florian Hartling M.A.
Rudolf-Breitscheid-Str. 10
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 55-23588, 01788475777
Fax: 0345 55-27058
E-Mail: hartling@medienkomm.uni-halle.de
Im Internet: http://www.medienkomm.uni-halle.de/halesma
 
  Ingrid Godenrath, 23.02.2004
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg