homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
„LIEBESLUST UND LIEBESLEID, SEX & CRIME“
Die Sprechbühne der Martin-Luther-Universität tritt wieder auf
 
Wer die Premierenvorstellungen im Juni verpasst oder keine Karten mehr bekommen hat, kann die 13. Inszenierung der Sprechbühne des Instituts für Sprechwissenschaft und Phonetik am Fachbereich Musik-, Sport- und Sprechwissenschaften der Martin-Luther-Universität nun im Oktober besuchen.

Unter dem Motto „Liebeslust und Liebesleid, Sex & Crime“

stellen sex - pardon, richtig ist: sechs - StudentInnen Moritaten und Balladen über Liebe, Lust, Frust, Mord und Totschlag vor. "Hans Waldmanns Abenteuer" von Ror Wolf bilden den szenischen Rahmen, in dem Caren Elzner, Juliane Schäfer, Franziska Scharfe, Christina Stute, Tillmann Meyer und Ingmar Rothe als mystische Gestalten durch die Jahrhunderte streifen und allerlei Unglaubliches erleben und erleiden (siehe auch „scientia halensis“: Unizeitung Mai 2004, Seite 12).



„Liebeslust und Liebesleid, Sex & Crime“
(Szenenfoto mit den o. g. DarstellerInnen)

Foto: Frithjof Meinel

Die Aufführungen sind am Donnerstag und am Freitag, dem 14. und 15. Oktober 2004, um 20.30 Uhr im Puppentheater Halle zu sehen.

Karten gibt es in der Theater- und Konzertkasse auf der Kulturinsel (Eingang Große Ulrichstraße, Telefon: 0345 2050222).

Nähere Informationen:
Dr. Martina Haase
Telefon: 0345 55-24461/68
E-Mail: haase@sprechwiss.uni-halle.de
Internet: http://www.sprechbuehne.uni-halle.de
 
  Dr. Margarete Wein, 12.10.2004
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg