homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Workshop zum "GLOBAL COMPACT" in Wittenberg
Bewerbung möglich bis zum 15. April 2003
  25.03.2003
 
Das Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik – Research Department veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Philosophie und Ökonomik der LMU München und dem Lehrstuhl für Wirtschaftsethik der MLU Halle-Wittenberg vom 23. bis 25. Mai 2003 (Freitag bis Sonntag) in Wittenberg einen dreitägigen Workshop zum Thema: "Global Compact: Eine UN-Initiative zur Globalen Sozialen Marktwirtschaft?"

– Studierende aller Fachrichtungen können sich bis 15. April 2003 bewerben.
– Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung werden übernommen.
– Die Veranstaltung wird durch die Ludwig-Erhard-Stiftung unterstützt.


Hintergrund und Problemstellung:

Auf dem Weltwirtschaftsforum 1999 in Davos initiierte der UN-Generalsekretär Kofi Annan eine neue globale Partnerschaft zwischen den Vereinten Nationen, der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft. Ziel dieses Global Compact ist es, die weltweit operierenden Unternehmen für die großen Herausforderungen im Zeitalter der Globalisierung und für eine aktive Partnerschaft mit den zivilgesellschaftlichen und UN-Organisationen zu gewinnen. Mittlerweile sind zahlreiche Unternehmen sowie einige Nichtregierungsorganisationen Mitglied in dieser Initiative.

Der Global Compact ist eine auf gemeinsamen Prinzipien aufbauende Plattform. Im Zentrum stehen neun Grundsätze in den Bereichen Menschenrechte, Arbeits- und Sozialstandards sowie Umwelt. Die Mitwirkung der Mitgliedsunternehmen geschieht auf freiwilliger Basis und hat keine Verpflichtungs-wirkung oder Durchsetzungskraft. Dieses wird von einigen Nichtregierungsorganisationen kritisiert.

Der Workshop zum Global Compact soll zum einen eine Bestandsaufnahme der bisherigen Aktivitäten liefern, zum anderen mögliche Entwicklungsperspektiven aufzeigen. Neben Kurzreferaten der Teilnehmer sind Vorträge der Vertreter von Mitgliedsunternehmen vorgesehen.

Literatur:
• Global Compact Office (2002): The Global Compact: Report on Progress and Activities, New York,
• United Nations Utting, P. (2002): The Global Compact and Civil Society: Averting a Collision Course, Genf, UNRISD
• Tesner, S. (2000): The United Nations and Business. A Partnership Recovered, St. Martin's Press, New York

Zeit und Ort:
23.–25.05.2003 (Freitag bis Sonntag, jeweils 14 Uhr),
Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik, Stiftung Leucorea,
Collegienstraße 62, 06886 Lutherstadt Wittenberg

Bewerbung:
Studierende aller Fachrichtungen bewerben sich mit:
– Tabellarischem Lebenslauf
– Thesenartigem Positionspapier (2–3 Seiten) zum Thema:
"Global Compact: PR-Gag oder Wegweiser für Global Governance?"
– Bewerbungen bitte per E-Mail bis 15. April 2003

Leitung:
Prof. Dr. Ingo Pies
Lehrstuhl für Wirtschaftsethik Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Nähere Informationen:
Tobias.Glufke@web.de
 
  25.03.2003, Dr. Margarete Wein
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg