homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
MLU WIRD DRITTER BEI PROFESSOREN-FUSSBALLTURNIER
Universität Leipzig gewinnt erstmals den Pokal
 
Halle ließ die Gäste siegen: Beim Professoren-Fußballturnier im Universitätsverbund verlor das Team der MLU am 10. Mai beide Spiele, zeigte aber auf regennassem Boden kämpferisch eine ansprechende Leistung. Turniersieger wurde erstmals die Universität Leipzig.

Unter den Augen des Rektorats (rechts am Spielfeldrand) legten sich die halleschen Spieler mächtig ins Zeug. "Legionär" Dieter Hofmann enteilt in dieser Szene seinem starken Leipziger Gegenspieler. In der Partie gegen Jena schoss Hofmann später zwei Tore.
Gerade einmal zwölf Minuten waren auf dem Sportplatz Ziegelwiese gespielt, da lag das MLU-Team schon 0:2 gegen Leipzig zurück. Den Zuschauern am Spielfeldrand, unter ihnen Rektor Prof. Dr. Wulf Diepenbrock und die Prorektoren Prof. Dr. Christoph Weiser und Prof. Dr. Bernd Six, schwante Böses. Sie sollten Recht behalten. Leipzigs Torjäger, der Chirurg Prof. Dr. Lothar Engelmann, schlug nach der Pause ein drittes Mal zu. Kurz vor Schluss durfte sich der Leipziger Rektor Prof. Dr. Franz Häuser dann sogar über das 4:0 seiner Mannen freuen.

Die hallesche Mannschaft musste ersatzgeschwächt antreten, da die Professoren Reinhard Neubert und Joachim Ulrich dienstlich verhindert waren. Auch waren die Platzverhältnisse nicht optimal. Aber Teamchef Prof. Dr. Gerhard Hübner ließ solche Argumente nicht gelten: „Unser Passspiel war einfach viel zu schlecht.“

Das sollte sich in der zweiten Begegnung des Tages ändern. Zwar ging die Friedrich-Schiller-Universität Jena bereits in der 5. Minute in Führung. Dann aber setzte heftiger Regen ein - offenbar ein Wachmacher für die MLU-Fußballer. „Legionär“ Dieter Hofmann, Design-Professor an der Burg Giebichenstein, markierte das 1:1, kurz darauf vereitelte Jenas Schlussmann mit einer Glanzparade die mögliche hallesche Führung. Doch die Freude über diese Leistungssteigerung währte nur kurz. Sechs Minuten nach dem Ausgleich fiel das 2:1 für Titelverteidiger Jena. Wiederum war es Dieter Hofmann, der Aktivposten der halleschen Mannschaft, der zum 2:2 traf. Doch das Glück war diesmal nicht mit den Tüchtigen: Jena gelang bald darauf der Siegtreffer, in der Schlussphase rettete die Gastmannschaft diesen Vorsprung über die Zeit. Möglich wurde das auch durch den verletzungsbedingten Ausfall von Halles Juniorprofessor Kai Tittmann (im Bild oben bei einem Kopfballduell im Spiel gegen Leipzig).

„Besser gespielt, unglücklich verloren“, fasste Gerhard Hübner das Geschehen anschließend zusammen. „Ein drittes Spiel hätten wir bestimmt gewonnen“, lautete Kai Tittmanns Kommentar, während Prorektor Weiser analysierte: „Halle ist normalerweise eine trockene Stadt - mit den heutigen Witterungsbedingungen kamen die Gäste aus den regenreicheren Gebieten einfach besser klar.“


Trotz des Regens: Die Fans hatten ihren Spaß. Fotos: Maike Glöckner
Die Partie Jena gegen Leipzig wurde somit zum Endspiel um den Turniersieg. Beide Teams neutralisierten sich zunächst regelrecht, unter den Zuschauern kam schon Langeweile auf. Die zwei Tore zum 1:1 in der ersten Hälfte fielen fast überraschend. In Halbzeit zwei wurde dann Urologe PD Dr. Jens-Uwe Stolzenburg mit zwei sehenswerten Treffern zum Matchwinner. Jena hatte nichts mehr zuzusetzen, Leipzig siegte am Ende souverän und konnte erstmals in der Turniergeschichte den Pokal in Empfang nehmen. Seit der Erstaustragung 1995 war die Universität Leipzig stets Dritter geworden - ein Platz, den nunmehr die Martin-Luther-Universität eingenommen hat.

Das Schlusswort gebührt MLU-Teamchef Gerhard Hübner: „Leipzig hat offenbar in Sachen Fußball die bessere Berufungspolitik betrieben.“

Das MLU-Team:
Prof. Dr. Gerhard Kraft (Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, BWL), Prof. Dr. Urs Peter Gruber (Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Bürgerliches Recht), Prof. Dr. Gerhard Hübner (Emeritus, Naturwissenschaftliche Fakultät I, Biochemie), Prof. Dr. Heinrich Richter (Naturwissenschaftliche Fakultät I, Institut für Pharmazie), Prof. Dr. Markus Pietzsch (Naturwissenschaftliche Fakultät I, Institut für Pharmazie), Juniorprofessor Dr. Kai Tittmann (Naturwissenschaftliche Fakultät I, Biochemie), Prof. Dr. Horst Beige (Naturwissenschaftliche Fakultät II, Physik), Prof. Dr. Dieter Hofmann (Professor für Produkt- und Systemdesign an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein).

 
  Carsten Heckmann, 11.05.2007
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg