homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
STUDIUM UND KARRIERE - FRAUEN UND MÄNNER IN DER MEDIZIN
4. Tag der Frauen- und Geschlechterforschung an der Martin-Luther-Universität
 
Zum sehr aktuellen Thema „Studium und Karriere - Frauen und Männer in der Medizin“ veranstaltet das Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der Martin-Luther-Universität in Zusammenarbeit mit dem Büro der Gleichstellungs­beauftragten der Universität vom 13. bis zum 15. Mai 2004 in der „Burse zur Tulpe“, Hallischer Saal, Universitätsring 5, 06108 Halle (Saale) ein Dorothea-Erxleben-Symposium.
Die Eröffnungsveranstaltung beginnt am Donnerstag, dem 13. Mai 2004, um 18.00 Uhr.


Anlass der Tagung ist die Promotion Dorothea Christiane Erxlebens (1715-1762) vor 250 Jahren. Sie war die erste Frau, die an einer deutschen Universität zum Doktor der Medizin promoviert wurde. Danach dauerte es noch einmal fast 150 Jahre, bis Frauen regulär zum Medizinstudium zugelassen werden konnten.

Demgegenüber ist das Medizinstudium für Frauen heute zur Normalität geworden: Mehr als die Hälfte der Studierenden in den Hörsälen der deutschen Medizinischen Fakultäten sind Frauen. Diese Tatsache darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass es nach wie vor erhebliche geschlechtsspezifische Unterschiede bei den Berufsverläufen in der akademischen Medizin gibt. So führte eine jüngst im Deutschen Ärzteblatt veröffentlichte Langzeitstudie über die Berufsbiographien von Männern und Frauen in der Medizin zu einem wenig überraschenden Ergebnis: Auch in der Medizin werden die Führungspositionen vorwiegend von Männern besetzt, während Frauen in nachgeordneten Funktionen verbleiben.

Im Zentrum der Konferenz stehen historische und aktuelle Aspekte des Frauenstudiums in der Medizin. Außerdem werden geschlechtsspezifische Karrieremuster sowie der gesellschaftliche und individuelle Umgang mit diesen Entwicklungen thematisiert.

Ansprechpartner:

Dr. Karin Stukenbrock
Telefon: 0345 55-73554
E-Mail: karin.stukenbrock@medizin.uni-halle.de

oder

Dr. Jürgen Helm
Telefon: 0345 55-73555
E-Mail: juergen.helm@medizin.uni-halle.de

Programm im Internet:

http://www1.medizin.uni-halle.de/geschichte/erxleben.html
 
  Dr. Margarete Wein, 10.05.2004
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg