homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
UNI-WISSENSCHAFTLERIN VON BUNDESMINISTER TRITTIN
IN DEN RAT VON SACHVERSTÄNDIGEN FÜR UMWELTFRAGEN BERUFEN
 
Prof. Dr. Heidi Foth, Direktorin des Instituts für Umwelttoxikologie der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, wurde zum 1. März 2004 durch den Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Jürgen Trittin, in den Rat von Sachverständigen für Umweltfragen (SRU) berufen.

Der Rat von Sachverständigen für Umweltfragen ist ein wissenschaftliches Beratungsgremium der Bundesregierung mit dem Auftrag, die Umweltsituation und Umweltpolitik in der Bundesrepublik Deutschland und deren Entwicklungstendenzen darzustellen und zu begutachten sowie umweltpolitische Fehlentwicklungen und Möglichkeiten zu deren Vermeidung oder Beseitigung aufzuzeigen.

Die Ratsmitglieder werden vom Bundesminister nach Zustimmung durch die Bundesregierung für die Dauer von 4 Jahren berufen. Der Rat von Sachverständigen für Umweltfragen setzt sich aus sieben Hochschullehrern verschiedener Fachdisziplinen zusammen, die über besondere wissenschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen im Umweltschutz verfügen müssen. Die Zusammensetzung gewährleistet eine interdisziplinäre Arbeitsweise, insbesondere unter Berücksichtigung naturwissenschaftlicher, technischer, ökonomischer, rechtlicher und ethischer Gesichtspunkte.

Ansprechpartner:
Sekretariat des Instituts für Umwelttoxikologie
Tel.: 0345 557-4023
E-Mail: heidi.foth@medizin.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 29.04.2004
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg