homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Lehrevaluation im Univerbund Halle - Jena - Leipzig
JURISTISCHE AUSBILDUNG AN DER MARTIN-LUTHER-UNIVERSITÄT GUT BEWERTET
  04.02.2003
 
Mit dem Ziel der Sicherung und Verbesserung der Qualität der Lehre führen seit 2001 die Juristischen Fakultäten der Universitäten Halle, Jena und Leipzig eine gemeinsame Lehrevaluation durch. Im Rahmen dieser Evaluation haben die drei Fakultäten zunächst ihre Studierenden nach den Studienbedingungen befragt. Im Anschluss wurden die Fakultäten von einer Gruppe unabhängiger Experten im Rahmen einer jeweils zweitägigen Begehung in Augenschein genommen und bewertet. Am Montag, dem 3. Februar 2003, fand nun in Leipzig die auswertende Konferenz statt, bei der die auswärtigen Gutachter und Vertreter der Juristischen Fakultäten gemeinsam über die vorliegenden Ergebnisse beratschlagten.

Einschätzung der juristischen Ausbildung
an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Die Studienbedingungen an der Juristischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erhielten insgesamt eine positive Bewertung. Hervorgehoben wurden insbesondere die bisher ausgezeichneten Bibliotheksbedingungen, die gute Raumausstattung, die gelungene moderne Profilbildung der Fakultät, der hervorragend ausgestattete Computerpool und das als ideal bezeichnete Betreuungsverhältnis und Klima von Studierenden und Lehrenden.

Neben geringen Mängeln, bedingt durch die Aufbausituation in Halle und inzwischen beseitigt, rückten die Gutachter zwei Problemebereiche in den Vordergrund: die sich abzeichnende unzulängliche Finanzierung der juristischen Fachbibliothek in den kommenden Jahren sowie die unzureichende Finanzierung von Korrekturassistenten für das im Übrigen vorbildhafte Konzept der Examensvorbereitung. Auf einem guten Weg ist die Fakultät bei der Bewältigung der von den Gutachtern festgestellten Folgeprobleme des Wechsels von Professoren und den dadurch bedingten Auswirkungen auf den wissenschaftlichen Nachwuchs. Positiv bewertet wurden auch die Anstrengungen der Fakultät bei der fachspezifischen Fremdsprachenausbildung, die in Zukunft gesetzlich vorgeschrieben ist und die von der Universität erhebliche zusätzliche Anstrengungen verlangt.

Von den Gutachtern kam die Anregung, Zielvereinbarungen zwischen der Universitätsleitung und der Fakultät über die Finanzierung der Bibliothek, der Korrekturassistenten und der Fremdsprachenausbildung abzuschließen und die Zusammenarbeit der drei Fakultäten in Forschung und Lehre zu verstärken.

(Prof. Dr. Armin Höland, 4. Februar 2003)

Ansprechpartner:
Dekan Prof. Dr. Armin Höland
Tel.: 0345 5523100/01
E-Mail: dekan@jura.uni-halle.de

Prof. Dr. Reimund Schmidt-De Caluwe, Evaluationsbeauftragter
Tel.: 0345 5523138
E-Mail:schmidtde@jura.uni-halle.de

PD Dr. Rolf Sethe, Studiendekan
Tel.: 0345 5523135
E-Mail: sethe@jura.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 04.02.2003
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg