homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
EU-FORSCHUNGSPROGRAMM WIRD VORGESTELLT

Informationsveranstaltungen zum 6. Forschungsrahmenprogramm der
Europäischen Union (EU) in Magdeburg und Halle am 7. und 8. November 2002
  04.11.2002
 
Das 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (2002-2006) mit einem Budget von 17,5 Mrd. Euro steht kurz vor dem Start. Die ersten Ausschreibungen für Forschungsanträge werden noch in diesem Jahr erfolgen.
Das Rahmenprogramm soll der Ausgestaltung, Integration und Stärkung des Europäischen Forschungsraumes dienen und unter anderem große Verbundprojekte und Netzwerke zwischen europäischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen fördern. Für Forscher, Entwickler und Anwender ist es deshalb notwendig, sich rechtzeitig vorzubereiten, da Förderphilosophie, vorrangige Themenbereiche und Förderinstrumente neu definiert werden.

Um Interessenten aus Forschungseinrichtungen und Unternehmen mit dem neuen Rahmenprogramm vertraut zu machen, richten die Universitäten Halle und Magdeburg sowie das Kultusministerium Sachsen-Anhalts zwei landesweite Informationsveranstaltungen aus:
  • Schwerpunkte der Veranstaltung am 7. November in Magdeburg werden die Themenbereiche "Nanotechnologien, Werkstoffe, Produktionsverfahren" und "Technologien für die Informationsgesellschaft" sein. Darüber hinaus soll besonders auf das Querschnittsprogramm "Forschungsmaßnahmen unter Beteiligung von KMU" eingegangen werden.
    Veranstaltungsort: Hörsaal 3 im Ernst-Schiebold-Gebäude (Gebäude 50) Große Steinernetischstraße, südlich des Universitätsplatzes, 13:00 - 18:15 Uhr.

  • Am 8. November stehen in Halle die Themen "Biowissenschaften, Genomik und Biotechnologie", "Lebensmittelqualität und -sicherheit", "Nachhaltige Entwicklung, globale Veränderungen" und "Bürger und Staat in der Wissensgesellschaft" auf dem Programm.
    Veranstaltungsort: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Audimax, Hörsaal XXIII, Universitätsplatz 1, Halle (Saale) 10:00 - 14:30 Uhr.
Außerdem gibt es in beiden Veranstaltungen ausführliche Informationen zu den Teilnahmebedingungen am 6. Rahmenprogramm. Erläutert werden unter anderem die Beteiligungsregeln und die neuen Förderinstrumente. Wertvolle Hinweise erhalten die Interessenten zur Antragsstellung und zum Projektmanagement. Darüber hinaus werden auch Fördermöglichkeiten für Nachwuchswissenschaftler vorgestellt. Als Referenten haben die Organisatoren Fachleute von den Nationalen Kontaktstellen des BMBF in Bonn, der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der Europäischen Kommission in Brüssel eingeladen.

Das ausführliche Tagungsprogramm sowie Anmeldeformulare und Wegbeschreibungen können im Internet unter
http://www.verwaltung.uni-halle.de/UM/6rpg.htm eingesehen werden.

(Harald Wernowsky, Patrice Wegener, 4. November 2002)

Ansprechpartner:
Harald Wernowsky, EU-Referent der Otto-von Guericke-Universität Magdeburg
E-Mail: wernowsky@ttz.uni-magdeburg.de

Patrice Wegener, EU-Referent der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
E-Mail: p.wegener@verwaltung.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 04.11.2002
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg