homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
INTERKULTURELLES LERNEN IN ZEITEN KULTURELLER KONFRONTATION"
Fortbildungsveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer der Fachrichtung Ethik sowie Interessierte
 
Das Institut für Philosophie lädt die Ethik-Lehrer/innen aller Schulformen zum IX. Universitäts- Fortbildungstag am Donnerstag, dem 10.07.2003, 09:00 bis 16:30 Uhr in das Melanchthonianum – Hörsaal D, Universitätsplatz herzlich ein.

  Thema: Interkulturelles Lernen in Zeiten kultureller Konfrontation

(WT 2/03-003-01 LISA)

Inhalt:

S. Huntingtons These vom "Kampf der Kulturen" erregt nicht erst seit dem 11. September die Gemüter und die Geister – wobei sie allzuoft mißverstanden wird. In der vorschnellen Bereitschaft zum Schwarz-Weiß-Denken zeigt sich eher die noch zu wenig ausgebildete "Kultur" eines toleranten und friedlichen Umgangs verschiedener Kulturen miteinander, der auf Wahrnehmung und Anerkennung der Verschiedenheiten beruht, aber auch Probleme zu bedenken hat. Der Kulturbegriff kann dabei unterschiedlich bezogen werden; Religionen sind nur ein Beispiel, an dem sich grundlegende Fragestellungen gerade für den Ethik-Unterricht entfalten lassen. Die Beispiele des Friedenskreises Halle bieten auf vielfache Weise Anregungen auch für die Unterrichtspraxis. – Wie immer dient der Ethiklehrertag auch dem informellen Erfahrungsaustausch.

 

Programm:

9.00 Uhr
Begrüßung durch Prof. Dr. Matthias Kaufmann (Inst. für Phil. MLU Halle)

9.15 Uhr
Prof. Dr. Jürgen Paul (Orientwissenschaftliches Zentrum MLU Halle
Friedens- und Demokratiefähigkeit des Islam

10.15 Uhr
Prof. Dr. Klaus Tanner (Institut für Systematische Theologie MLU Halle):
Schwerter zu Pflugscharen –
Pflugscharen zu Schwertern
Frieden und Demokratiefähigkeit im Christentum

11.45 Uhr
Dr. Gisela Raupach-Strey (Inst. für Phil. MLU Halle):
Philosophie-didaktische Fragen für eine Konzeption interkulturellen Lernens

12.15 Uhr bis 13.15 Uhr
Mittagspause

13.15 Uhr bis 16.30 Uhr
Was ist interkulturelles Lernen?
Geschichte, Modell und Beispiele aus der Arbeit des Friedenskreises Halle e.V

(Bernd Rieche, Christof Starke, N.N.)

Plenum mit anschließenden Arbeitsgruppen

 

Ansprechpartner:
Dr. Gisela Raupach-Strey (Institut für Philosophie)
Tel.: 0345 55-24398
E-Mail: Raupach-Strey@phil.uni-halle.de

 
  Ingrid Godenrath, 01.07.2003
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg