homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
KOOPERATION ZWISCHEN UNIVERSITÄT UND DOW VEREINBART
 
Während eines Treffens zwischen Prof. Dr. Wilfried Grecksch, Rektor der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, und Ruth Kretschmer, Geschäftsführerin der Dow Olefinverbund GmbH, wurde die engere Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und dem Unternehmen vereinbart. Im Zentrum der Kooperation sollen eine stärkere Annäherung von Studium und Praxis sowie die bessere Vernetzung der Ressourcen der Universität mit denen von Dow stehen.
Im Rahmen dieses ersten offiziellen Treffens wurde vereinbart, die Zusammenarbeit zwi­schen beiden Einrichtungen zu vertiefen. Gemeinsames Ziel ist es, eine lang­fristige Partnerschaft zwischen der Universität und Dow aufzubauen. Dow ist daran interessiert, erstklassige Absolventen der Universität für die vielfältigen Auf­gaben im globalen Unternehmen zu gewinnen. So wird Dow unter anderem Exkur­sionen und Praktika für Studierende anbieten. Weiterhin werden sie die Möglich­keit erhalten, in der Praxis unternehmensrelevante Projekte an deutschen und internationalen Standorten für ihre Abschlussarbeit zu bearbeiten. Auch hinsicht­lich der Einführung der Bachelor-/Masterstudiengänge und der Anforderungen der Industrie an die zukünftigen Absolventen wollen sich das Unternehmen und die Martin-Luther-Universität abstimmen.


"Dow hat auf europäischer Ebene vierzehn Universitäten ausgewählt, mit denen wir im Hinblick auf die Entwicklung zukünftiger Spezialisten zusammenarbeiten wollen. Ich freue mich, dass die Martin-Luther-Universität dazu gehört, und glaube, dass die Kooperation für beide Seiten zu positiven Effekten führt", erläutert Ruth Kretschmer das Engagement von Dow.
Dazu Unirektor Prof. Dr. Wilfried Grecksch: "Auf gleicher Höhe mit Universitäten wie der Universität Cambridge und der ETH Zürich zu stehen, erfüllt die Martin-Luther-Universität mit Stolz. Damit wird deutlich, dass die Ausbildung der Studierenden unserer Universität einen beacht­lichen Ruf genießt. Aber nichts ist so gut, dass es nicht noch zu verbessern ist. Dazu wird die Kooperation mit Dow beitragen."

Dow ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet von Wissenschaft und Technik. Es bietet auf vielen bedeutenden Märkten innovative Chemikalien, Kunststoffe, Produkte für die Landwirtschaft und Dienstleistungen an. Bei einem Jahresumsatz von 33 Milliarden US-Dollar beliefert Dow Kunden in über 180 Ländern. Dows vielfältige Produkte leisten einen wesentlichen Beitrag zur Le­bens­qualität der Menschen, so zum Beispiel in den Bereichen Ernährung, Transport, Gesundheitswesen, Körperpflege, Haushalt, Bauen und Wohnen. Mit seinen rund 46.000 Mitarbeitern ist Dow den Grundsätzen nachhaltiger Entwick­lung verpflichtet und strebt ein ökonomisches, ökologisches und soziales Gleich­gewicht an.
Bezugnahmen auf „Dow“ bzw. das „Unternehmen“ bedeuten The Dow Chemical Company und ihre konsolidierten Tochtergesellschaften, wenn nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist.

Das Untenehmen im Internet: http://www.dow.de

Kontakt:
Katrin Rehschuh
Pressesprecherin
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Tel.: 0345 55-21002
E-Mail: rehschuh@rektorat.uni-halle.de

Astrid Molder
Pressesprecherin
Dow Olefinverbund GmbH
Tel.: 03461 49-7105
 
  Ingrid godenrath, 31.03.2004
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg