homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Auslandspraktika in Europa gefragt
LEONARDO unterstützt Studierende und Hochschulabsolventen
  15.05.2003
 
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat als nationale Durchführungsstelle für Auslandspraktika von Studierenden und Hochschulabsolventen im Rahmen des EU-Programms LEONARDO DA VINCI deutschen Hochschulen im Jahr 2003 insgesamt 4,7 Mio. Euro zur Förderung von Unternehmenspraktika im europäischen Ausland zur Verfügung gestellt. Rund 2 000 Studierende und Hochschulabsolventen konnten so wichtige Auslandserfahrungen für den Berufseinstieg sammeln. Insgesamt erhöhte sich die Zahl der seit Beginn der zweiten Programmphase von LEONARDO Geförderten bereits auf 7 500.

Das EU-Programm LEONARDO DA VINCI, an dem sich 30 europäische Laender beteiligen, fördert die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Hochschulen und der Wirtschaft und steht allen Hochschularten und Fächern offen. Die Praktikantinnen und Praktikanten erhalten ein monatliches Stipendium von 350 Euro; darüber hinaus können Fahrt- und Sprachkostenzuschüsse vergeben werden. Oft kommen noch Praktikumsgelder der Unternehmen hinzu. Die Auslandspraktika dauern bis zu 12 Monaten. Die EU-Fördermittel werden von den Hochschulen und nicht von Studierenden bzw. Hochschulabsolventen selbst beim DAAD beantragt. Je nach Bundesland und Hochschule koordinieren Fachbereiche, Akademische Auslandsämter oder sogenannte Länder-Büros meist für eine ganze Region die LEONARDO-Projekte, an die sich die Interessenten für ein Auslandspraktikum wenden können. Eine Liste der aktuellen Praktikumsanbieter findet sich auf der Internetseite des DAAD.

Trotz des beachtlichen Erfolgs des Programms in Deutschland besteht angesichts der arbeitsmarktpolitischen Situation vor allem im Bereich der Hochschulabsolventen noch dringender Handlungsbedarf. Bundesweit bieten im Moment gerade einmal vier Hochschulen für diese Gruppe Möglichkeiten, im europäischen Ausland erste berufspraktische Erfahrungen zu sammeln, internationale Qualifikationen zu erwerben und sich für den europäischen Arbeitsmarkt fit zu machen. Career Centers, die sich zunehmend an den Hochschulen etablieren, sind dabei besonders gefragt. Für das Jahr 2004 ist voraussichtlich mit einer weiteren Steigerung der EU-Fördermittel zu rechnen, von denen Antragsteller mit interessanten Projektvorschlägen profitieren können.

Nähere Informationen zur Beantragung und Durchführung von LEONARDO-Auslandspraktika im Hochschulbereich sind auf der Internetseite der Arbeitsstelle EU des DAAD http://eu.daad.de, per E-Mail laszewski@daad.de sowie telefonisch unter 0228 882-397 zu erhalten.
Für LEONARDO-Praktika von Auszubildenden und jungen Arbeitnehmern ist die InWEnt gGmbH zuständig: http://www.europa.inwent.org/

DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst / German Academic Exchange
Service Referat 002, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Kommunikation, Wirtschaftskontakte
Kennedyallee 50
D-53175 Bonn
Tel.: 0228 882-308, Fax : +0228 882-659
E-Mail : Presse@daad.de
Internet: www.daad.de
 
  15.05.2003, Dr. Margarete Wein
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg