China-Experten gefragt

DAAD vergibt Stipendien für "Sprache und Praxis in China"

Die deutsche Wirtschaft braucht China-Experten, die sich in der chinesischen Sprache, Kultur und Wirtschaft auskennen. Das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst
(DAAD )ausgeschriebene Programm "Sprache und Praxis in China" soll einen Beitrag zur Heranbildung von Fachleuten in Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft leisten, die mit der Sprache und Kultur des modernen China vertraut sind. In dem jetzt zum siebten Mal ausgeschriebenen Programm können voraussichtlich 12 deutsche Hochschulschulabsolventen ab Herbst 2002 zwei Jahre lang die Sprache, Kultur und Wirtschaft des Landes kennenlernen und studieren. Bewerber müssen ein gutes Abschlußexamen an einer Universität oder Fachhochschule nachweisen, das beim Bewerbungstermin nicht länger als zwei Jahre zurückliegt, bzw. bei Stipendienantritt (August 2002) abgeschlossen sein muß. Ferner sind gute Englischkenntnisse eine weitere Voraussetzung.

Bewerbungsunterlagen und nähere Informationen:

Referat 423, Stichwort: "Zwei Jahre Sprache und Praxis in der VR China"
Auskünfte sind per E-Mail, unter der Adresse: Meuter@daad.de zu erhalten.

Bewerbungsschluß ist der 09. Januar 2002.
Über die Vergabe der Stipendien entscheidet eine Fachkommission im DAAD.

(Ingrid Godenrath, 16. Oktober 2001, nach einer Information des DAAD)


  Zurück zum Index