Ausstellung der Universiätts- und Landesbibliothek

Candide - illustrierte Ausgaben
eines Klassikers

In der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle (Saale) August-
Bebel-Straße 13, wird am 13. Juni 2002, 17:00 Uhr, die Ausstellung "Candide - illustrierte Ausgaben eines Klassikers" eröffnet. Eine kurze Einführung geben Dr. Detlev W. Dörrbecker und Dr. Hans-Ulrich Seifert (beide Universität Trier).
Die Schau präsentierte sich im Jahre 2000 in Trier und im vergangenen Jahr in der Nationalbibliothek von Luxemburg. In Halle ist sie vom 14. Juni bis 12. Juli 2002, montags bis freitags von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr zu besichtigen.

Seit seinem Erscheinen im Jahr 1759 wurde der Roman "Candide" des französischen Aufklä-
rers Voltaire nicht weniger als vierzehnmal ins Deutsche übersetzt. Das Buch dürfte der meist gedruckte Text der französischen Aufklärungsliteratur sein und bietet bis auf den heutigen Tag Stoff für Nachahmungen und Parodien im Buch, auf der Bühne oder im Film.

Vergangenes Jahr ging Loriot mit "Candide" auf Vortragsreise und vor wenigen Monaten hat Wiglaf Droste eine dreistündige "Candide"-CD vorgelegt. Der kleine, aber handlungsintensive und gedankenreiche Roman, zählt darüber hinaus (und nicht von ungefähr) zu den am häufig-
sten illustrierten Werken der Weltliteratur. Zu unterschiedlichen historischen Zeitpunkten und aus verschiedenen Blickwinkeln haben sich Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt immer wieder neu in kreativen Interpretationen mit Voltaires "Candide" auseinandergesetzt.

Aus der Vielzahl dieser zahlreichen Illustrationsfolgen, unter denen sich Werke bekannter Künstler (Daniel Nikolaus Chodowiecki, Paul Klee, Alfred Kubin, Antoni Clavé) und Buch-
illustratoren (Hans Erni, Werner Klemke, Rockwell Kent, Albert Dubout) aber auch Illustrationen von weniger bekannten Namen finden, wurden an der Universität Trier aus einer den Forschern überlassenen Sammlung hundert herausragende Illustrationen ausgewählt und im Rahmen eines Studienprojekts zu einer Ausstellung zusammengestellt.

Der Clou daran: neben den in Vitrinen ausgestellten Büchern, in denen jeweils nur eine Abbildung gezeigt werden kann, sind im Internet unter http://ub-dok.uni-trier.de/candide.htm alle Illustrationen in einer intelligent konzipierten Datenbank zusammengefasst: immerhin über zweitausend Bilder zu "Candide"!

Vor Ort ist ein Ausstellungskatalog zum Preis von 10 EUR erhältlich.

Ansprechpartnerin:
Dr. Dorothea Sommer
Tel.: 0345 5522191
Fax: 0345 5527140
E-Mail: sommer@bibliothek.uni-halle.de


  Zurück zum Index